Wimpernseren Mit Prostaglandinen Oder Hormonfreie Wimpernseren?

Vergleich zwischen Prostaglandinen und hormonfreien Wimpernseren

Oftmals stark umstritten und dennoch aufgrund ihrer gewünschten Wirkung gerne getestet, polarisieren Wimpernseren in jeder Hinsicht. Das Wimpernseren ohne Hormone überzeugen in der Regel auf den ersten Blick durch ihren günstigen Preis durch die Inhaltsstoffe. In der Tat werden die Wimpern mit dem hormonfreien Wimpernserum tatsächlich ein wenig dunkler, länger und wirken deutlich gepflegter. Es treten in der Regel nur sehr selten Nebenwirkungen auf. Folgende Vor- und Nachteile in einer kurzen Übersicht.

Hormonfreies Wimpernserum

Die Vorteile:

  • Enthält keine Hormone
  • Gutes Preis-Leistung-Verhältnis
  • Sorgt für robuste und längere Wimpern

Die Nachteile:

  • Erfordert Geduld, bis die ersten Ergebnisse sichtbar werden
  • Einige Präparate komplett wirkungslos, was die Verlängerung und Verdichtung der Wimpern betrifft

Was zeichnet Wimpernseren ohne Hormone aus?

Vielen Wimpernseren ohne Hormone zeichnen sich dadurch aus, dass tatsächlich das Wimpern-Wachstum angeregt wird. Meistens werden die Wimpern bei häufiger Anwendung auch dunkler. Das Wimpernserum ohne Hormone besitzt darüber hinaus eine sehr gute Verträglichkeit und bekräftigt die Feuchtigkeit der Wimpern, damit die Härchen gepflegter wirken.

Die optimale Anwendung

Für ein perfektes Ergebnis wird das Wimpernserum einmal pro Tag aufgetragen. Im besten Fall geschieht dieses immer am Abend nach der Gesichtsreinigung. Denn nur so können die Wirkstoffe des Serums in die feinen Härchen optimal eindringen. Dabei ist es dem Hersteller in diesem Fall sehr wichtig, dass das Serum nicht auf den sich unten befindenden Wimpernkranz aufgetragen wird. Bei der Anwendung ist dieses nur für den oberen Wimpernkranz vorgesehen. Das Auftragen selbst erfolgt präzise und sparsam mit einem feinen Pinsel, der entlang der Härchen geführt wird. Ein tägliches Auftragen ist sehr wichtig, da die volle Wirkung sich erst nach einigen Wochen Zeit. Über die Nacht hinweg gelangt der Wirkstoff durch die geschlossenen Augen von dem oberen Wimpernkranz auf die unteren Wimpern. Hierbei werden die sehr dünnen und feinen unteren Wimpern gepflegt.

Wann ist mit den ersten Erfolgen zu rechnen?

Ganz so schnell sind beim Wimpernserum ohne Hormone keine Erfolge zu erwarten. Nach knapp vier Wochen ist unter Umständen mit ersten Erfolgen zu rechnen. In sehr vielen Fällen dauert es jedoch bis zu einer ersten Veränderung sechs bis acht Wochen. Dennoch zeigen sich im Zeitraum von rund vier bis sechs Wochen einige Veränderungen bezüglich der Länge, Dichte und Farbe der Wimpern. Die Wimpern sind deutlich gepflegter und fallen in der Regel auch weniger schnell aus. Diese Wirkung ist jedoch normal für Produkte ohne Hormone. Die Wimpernseren pflegen in erster Linie die Wimpern und verlängern diese je nach individueller und persönlicher Veranlagung.

Welche Inhaltsstoffe sind im Wimperserum ohne Hormone enthalten?

Ginseng und andere natuerliche Stoffe

Das Produkt enthält grundsätzlich keine Hormone und regt daher das Wachstum der Wimpern auf der Basis von Ginseng und Biotin an. Dadurch werden feine Härchen sehr gut gepflegt und fallen somit nicht mehr so schnell aus. Für die Pflege und die Feuchtigkeit wirken auch Hyaluronsäure und  Panthenol in dem Serum. Insgesamt ist Wimpernserum ohne Hormone von dem Inhalt der Stoffe vor allem sehr stark pflegend. Dennoch wird das Wachstum der Haare ebenfalls mit angeregt. Zu den Inhaltsstoffen gehören unter anderem:

  • Ginseng Extrakt
  • Biotin
  • Hyaluronsäure
  • Panthenol

Welche Nebenwirkungen können beim Serum auftreten?

In dem Serum werden ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet. Weiterhin ist das Serum dermatologisch sowie von einem Augenarzt getestet worden. Das Wimperserum eignet sich vor allem auch für empfindliche Augen und ist daher bezüglich der Inhaltsstoffe in keiner Weise gefährlich. Zu den Nebenwirkungen können gelegentlich gerötete Augen, die auch mal etwas geschwollen sein können. Hinzu kommt, dass das Serum in einigen Fällen beim Auftragen ein wenig brennen kann. Allerdings treten diese Nebenwirkungen nicht sehr häufig auf und wenn, dann nur in ganz leichter Form auf. Jedoch sind Allergien nicht ganz auszuschließen. Sogar bei intensiv geprüften Produkten, die unbedenkliche Inhaltsstoffe haben.

Was kostet das Wimpernserum?

Die Kosten für ein Wimperserum liegen aktuell zwischen 30 und 40 Euro. Manche Anbieter verlangen jedoch auch mehr als 40 Euro für eine Packungseinheit, sodass ein Preisvergleich auf jeden Fall Sinn machen würde. In der Regel bekommt für einen Preis zwischen 30 bis 40 Euro ein Fläschchen mit 3 ml Wimpernserum. von dem Serum. Auch wenn sich 3 ml zunächst sehr wenig anhören, hält eine Flasche in der Regel drei bis vier Monate. Vereinzelte Hersteller bieten auch Flaschen mit 5 ml an. Das ist aber kein unbedingtes Muss.

Wo gibt es das hormonfreie Wimperserum zu kaufen?

Das Wimpernserum ist  an vielen Orten käuflich zu erwerben. Wobei es in einer Apotheke eher weniger erhältlich ist, kann man es auf jeden Fall in großen Online-Kaufhäusern, Drogeriemärkten und Parfümerien erwerben. Da bei vielen Online-Häusern keine oder nur wenige Versandkosten, lohnt sich ein Preisvergleich im World Wide Web allemal, um einen guten Preis zu bekommen.

Gibt es Alternativen zu dem hormonfreien Wimpernserum?

Bei den Wimpernseren ohne Hormone gibt es keine wirklich vergleichbaren Alternativen. Der Grund liegt vor allem darin, dass die geringe Wirksamkeit der Konkurrenzprodukte nicht deutlich abhebt.  Alternativen in Form von zugeführten Hormonen in einer identischen Preiskategorie gibt es jedoch schon. Zu diesem Thema wird jedoch erst später eingegangen. Es müssen auch nicht unbedingt weitere Alternativen her, denn das Wimpernserum ohne Hormone stellt sehr wohl eine wirksame, verträgliche und sehr beliebte Option dar. Folglich müssen aus diesem Grund auch gar nicht so viele Alternativen gesucht werden.

Fazit: Schöne Wimpern dank des hormonfreien Serums

Im Test schneiden viele Wimpernseren aufgrund der Wirksamkeit und der Inhaltsstoffe sehr gut ab. Es handelt sich in jeder Weise um eine sehr interessante Option, wenn ein wirkungsvolles Serum ohne Hormone zur Anwendung gesucht wird. Das starke Wimpernwachstum, wie zum Beispiel bei Seren mit dem Gewebshormon Prostaglandin,  wird mit diesem Mittel jedoch nicht erreicht. Allerdings werden die Wimpern länger und natürlich gepflegter. Weiterhin fallen diese auch nicht mehr so rasant aus und dennoch durch zusätzliche Feuchtigkeit ein ganzes Stück robuster. Die tägliche und einfache Anwendung, der angenehme Preis sowie die Eigenschaften lassen das Wimpernserum ohne Hormone lassen Interessierte aufhorchen, die ein Serum mit guter Wirksamkeit suchen. Im Übrigen regt das Serum auch das Wachstum der Augenbrauen an. 

Wimperseren Mit Hormonellen Wirkstoffen

Was steckt hinter einem Wimpernserum mit hormonellen Wirkstoffen und welche Vorteile und Nachteile können sich daraus ergeben?

Wimpernpflege mit Oel und Penthenol

Der Ursprung liegt im Prostaglandin, ein Gewebehormon. Dieses Hormon wird  in Augentropfen für Behandlungszwecke von Glaukomen, Grüner Star,  verwendet. Darauf wurde neben der Behandlung des grünen Stars bei den Patienten auch ein reges Wimpernwachstum festgestellt, was wiederum zur Folge hatte, dass dieser Wirkstoff fortan in der Kosmetik für Wachstum und Stärkung von Wimpern genutzt wurde. Dabei aktivieren die hormonellen Wirkstoffe im Serum die Haarfollikel, die stärkere und mehrere Wimpern wachsen lassen.

Die Vorteile von Wimpernseren mit Hormonen:

  • Sichtbar starkes Wimpernwachstum
  • Verlängerung von natürlichen Wimpern
  • Verdichtung der Wimpernhaare
  • Zusätzliche Pflege von Wimpern

Die Nachteile von Wimpernseren mit Hormonen:

  • Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen
  • Vorsichtige Applikation
  • Teurer als ein hormonfreies Wimpernserum

Wimpernseren, die den Wirkstoff Prostaglandin Wirkstoff haben, zeigen schon nach knapp 2-4 Wochen ihre Wirkung. Die Wimpern werden länger, dicker und formschöner. Damit die behandelten Wimpern auch gesund bleiben, befinden sich in vielen Seren ebenfalls feuchtigkeitsspendende Pflegestoffe.

Allerdings sind bei Wimpernseren mit Prostaglandin-Wirkstoffen auch einige Nebenwirkungen möglich. Je nach Empfindlichkeit der Augen und der Haut können diese gar nicht oder verstärkt auftreten. Bei einem hormonhaltigen Serum wird das Tragen von Kontaktlinsen abgeraten, da hierbei Verfärbungen auftreten können.

Wie schon erwähnt, stärkt ein hormonfreies Wimpernserum die Wimpern und lässt sie glänzend und gesund aussehen. Wimpernseren ohne hormonelle Wirkstoffe haben die Inhaltsstoffe Hyaluron und Biotin. Diese Inhaltsstoffe sind durch Anti-Aging-Cremes und Haarshampoos bekannt und können dünne und leicht ausfallende Wimpern wieder stärken. Weiterhin werden natürlich wachsende Wimpern gepflegt.

Die hormonfreien Inhaltsstoffe unterstützen die Wimpern bei dem natürlichen Wachstum und beugen ein Abbrechen vor. Ein starkes Wimpernwachstum ist in der Ausführung eines solchen Serums in der Regel kaum möglich. Auch bei einem Pflege-Wimpernserum können mögliche Nebenwirkungen auftreten. Dieses aber auch nur, falls Allergien gegen die Inhaltsstoffe vorhanden sind.

Kaufkriterien

Anhand dieser Faktoren können Wimpernseren bewertet und verglichen werden. Dabei kann das Ergebnis einer Wachstumskur für Wimpern mit einem Serum verschieden ausfallen. Es hängt dabei von der Häufigkeit der Anwendung ab, sowie der Verträglichkeit und den Wirkstoffen des Produkts ab. Einige wichtige Kriterien, die für den Kauf eines Wimpernserums entscheidend sind und bei der Auswahl helfen können.

  • Anwendung
  • Wirkstoffe
  • Verträglichkeit
  • Menge
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Je nach Hersteller und Wirkungsgrad eines Serums für Wimpernwachstum unterscheiden sie sich in Zusammensetzung und bei den Inhaltsstoffen. Den größten Teil eines Serums machen Lösungsmittel und Wasser aus. Zusätzlich enthält ein Wimperwachstumsserum, wie die fast alle Kosmetika, ebenfalls Zusatzstoffe. Diese werden meistens für eine stärkere Konsistenz und Bindung oder für eine Parfümierung genutzt.

Die folgenden Absätze sollen einen wichtigen Überblick über die Inhaltsstoffe und deren Wirkung geben. Dabei sollte beachtet werden, dass viele der Inhaltsstoffe einer bestimmten Gruppe zugeordnet werden, obwohl die Stoffe unterschiedliche und komplexe Namen haben. Diese Namen entstehen daher, da die Stoffe oftmals nur durch kleine chemische Veränderungen unterschieden werden.

Bevor man sich für ein Serum für Wimpern besorgt, sollte zunächst das Ergebnis einer gewünschten Behandlung festgelegt werden. So kann man am ehesten für sich erkennen, welches Produkt es werden soll. Wenn man seine Wimpern natürlich stärken und pflegen möchte, sollte man sich am besten für ein Wimpernserum entscheiden, das Pflegestoffe wie Biotin, Panthenol oder Hyaluron beinhaltet.

Solltest man sich jedoch eine stärkere Wimpernverlängerung wünschen, dann sollte die Entscheidung zu einem Wimpernserum mit hormonellen Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel Prostaglandin, fallen.

Hormonelle Wirkstoffe

Bimatoprost Formel WimpernserumHormonelle Wirkstoffe beeinflussen die Haarfollikel im Bereich des Wimpernkranzes und fördern damit das Wimpernwachstum. In vielen Seren zur Wimpernverlängerung verwendet man Ableitungen von dem Gewebehormon Prostaglandin. Diese wiederum unterscheiden sich durch eine unterschiedliche Intensität.

Einige Beispiele, wie die Prostaglandin-Derivate unter anderem heißen können:

  • Isopropyl-Cloprostenat
  • Bimatoprost,
  • Dechloro-Dihydroxy-Difluoro-Ethylcloprostenolamid
  • Methylamido-Dihydro-Noralfaprostal

Die Wirkungen dieser hormonellen Bestandteile sind leider noch nicht erforscht. Während der Stillzeit einer Schwangerschaft sollte auf diese Anwendung grundsätzlich verzichtet werden.

Stoffe für die Haarstärkung

Es gibt einige Hersteller von Wimpernseren, die auf hormonelle Wirkstoffe verzichten und daher Stoffe zur Haarstärkung nutzen. Diese können zum einen eines natürlichen aber auch synthetischen Ursprungs sein. Am häufigsten finden sich Biotine, Peptide und Kreatin, welche sich auch in Shampoos zum Haaraufbau finden. Stoffe, die zur Stärkung der Wimper- oder Haarstruktur verwendet werden, findet man auch oft in Wimpernseren mit entsprechenden hormonellen Wirkstoffen. Dadurch werden neu-gewachsene und natürliche Wimpern gestärkt.

Pflegestoffe

Die Haut um die Augen herum ist zum einen sehr dünn und daher auch äußerst empfindlich. Unabhängig von den Wachstumsstoffen sollte ein Wimpernserum auch Wirkstoffe beinhalten, die zur Pflege der Wimpern und Haut dienen. So schützt man bereits neue Wimpern und die Haut. 

Pflegestoffe wie Öl oder Panthenol spenden dem Wimpernkranz, den Wimpern selbst und der zarten Haut um die Augen herum sehr wichtige Feuchtigkeit. Die Qualität von Wimpernseren kann man anhand der vorhandenen Menge sowie dem Verhältnis der Pflegestoffe gegenüber den anderen Inhaltsstoffen beurteilen.

Zusätzliche Stoffe

Zusätzliche Stoffe werden beim Wimperserum zur Verbindung der Wirkstoffe und Pflegestoffe verwendet. Außerdem helfen diese beim Konservieren der Inhaltsstoffe. Diese sind vor allem aus Wasser und enthalten vereinzelt auch Lösungsmittel und Emulgatoren.

Menge

Die Abfüllmenge eines Wimpernserums ist stark unterschiedlich. Meistens beträgt der Inhalt zwischen drei Milliliter und sieben Milliliter. Damit der Preis gut vergleichen werden kann, wird eine Berechnung pro Milliliter empfohlen. Dabei haben Wimpernseren eine sehr unterschiedliche Anwendungsdauer.

Zum Beispiel können drei Millilitern manchmal für eine ganze Anwendungskur reichen. Bei anderen Seren kann die Anwendung auch einen deutlich kürzeren Anwendungszeitraum haben.

Anwendung

Wimpernseren haben verschiedene Anwendungshäufigkeiten und entsprechende Zeiten. Viele Wimpernseren kann man mit angenehm locker einem Pinsel auftragen. Diese Methode ist gegenüber anderen Techniken auch am einfachsten. Das Serum kann entlang des Kranzes der Wimpern aufgetragen werden.

Für ein gutes Ergebnis wird das Wimpernserum ein- bis zweimal mal täglich aufgetragen. Damit man optimale Ergebnisse erreicht, sollte man genau auf die beigelegte Beschreibung der des Serums achten.

Verträglichkeit

Die Verträglichkeit gehört zu einer der wichtigsten Kriterien, wenn man das Wimpernserum zur Verlängerung der Wimpern nutzen möchte. Bevor jedoch mit der Anwendung begonnen wird, sollte man sich über mögliche Unverträglichkeiten und die Inhaltsstoffe informieren.

Sollte man bei der Nutzung der Wachstumskur ein Juckreiz oder Brennen spüren, sollte das Auge sofort mit leicht erwärmtem Wasser ausgespült werden. Ebenso sollte zunächst auf die weitere Nutzung des Serums verzichtet werden.

Preis und Leistung

Bevor man sich für ein teures Wimpernserum entscheidet, sollte man sich zunächst die Wirkstoffe und Zusammensetzung ansehen. Ein entsprechendes Wimpernserum mit hormonellen Inhalten kostet meistens mehr, als ein Serum mit hormonfreien Stoffen, die zur Haarstärkung dienen. Die von uns empfohlenen Wimpernseren können Sie in unserem Test anschauen.

Weiterhin kann die Menge von natürlichen Inhaltsstoffen eine entsprechende Auswirkung auf den Preis haben. Damit die Preise der Wimpernseren schnell verglichen werden können, sollte man sich vorab über die einzelnen gelieferten Mengen informieren. Denn Wimpern tragen eben nicht nur zur Schönheit und Ausstrahlung bei, sondern sie schützen die Augen vor Insekten, Staub und vieles andere, was in der Luft herumfliegt. Zudem sollen sie für eine regemäßige Feuchtigkeit des Auges dienen und eine Austrocknung verhindern.

Welche Nebenwirkungen muss man bei einem Wimpernserum rechnen?

Wenn man von möglichen Nebenwirkungen spricht, muss man zwischen den zwei verschiedenen Ausführungen von Wimpernseren unterscheiden. Ein Wimpernserum mit Inhaltsstoffen auf hormoneller Basis kann brennende und gerötete Augen sowie einen unangenehmen Juckreiz auslösen. Weiterhin gab es schon Fälle von verdunkelten Wimpern, der Iris und des Wimpernkranzes sowie starke Kopfschmerzen aufgetreten sind. Wimpernseren mit Stoffen oder Pflegestoffen, die zur Haarstärkung dienen, können mit den entsprechenden Wirkstoffen gewisse Nebenwirkungen hervorrufen.

Man sollte immer im Vorhinein die enthaltenen Inhaltsstoffe überprüfen. Das betrifft auch mögliche Allergien, die gegen diese Stoffe vorliegen könnten.  Grundsätzlich sollte man beim Auftragen des Wimpernserums immer sehr vorsichtig und behutsam vorgehen, damit am Ende nicht mehr Gel als notwendig an das Auge kommt.

Kann ein Wimpernserum schädlich sein?

Vor einigen Jahren, als die Stoffe noch deutlich weniger erforscht waren, gab es in Einzelfällen Nebenwirkungen. Inzwischen sind die Stoffe deutlich besser erprobt und in einer verträglicheren Dosierung angereichert. Dennoch kann es hin und wieder zu Nebenwirkungen kommen. Es ist sehr wichtig, mögliche Unverträglichkeiten auf jeden Fall schon vor einer Behandlung auszuschließen. Sollte dennoch eine Unverträglichkeit aufkommen, muss die Anwendung zunächst abgebrochen werden.

Bewerten Sie diesen Bericht
[Total: 3 Average: 5]
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: