Die 7 Besten Epilierer Im Test 2018

Im Durchschnitt verschwendet eine Frau 58 Tage Ihres Lebens damit, sich zu rasieren. Glücklicherweise sind Sie bereits auf die viel bessere Lösung gestoßen: Epilieren! Mit einem Epilierer vereinen Sie das Beste von allem: die Seidigkeit und Geschmeidigkeit nach einer Rasur und zusätzlich die langanhaltende Wirkung vom Waxing. Allerdings ist Epilieren deutlich einfacher, schneller und mit weniger Chaos verbunden als das Waxing der Haare. Und mit dem richtigen Epilierer ist der Zeitaufwand für Sie vergleichbar mit dem des Rasierens.

Derzeit gibt es über 1000 Produkte auf dem Markt und kein Epilierer ist wie der andere. In den letzten 10 Jahren sind die Epilierer deutlich fortschrittlicher geworden und nicht mehr mit den alten Versionen vergleichbar. Sie haben mehr Funktionen, sind deutlich sanfter und schmerzfreier anzuwenden und haben nützliches Zubehör bekommen. Die große Auswahl erschwert es Ihnen allerdings, das richtige Produkt für sich zu finden. Deswegen haben wir eine Top Auswahl zusammengestellt und sie ausgiebig getestet. Damit können Sie in wenigen Minuten den besten Epilierer für sich finden.

Inhaltsverzeichnis

Epilierer Testberichte

Wie der optimale Epilierer aussieht, ist natürlich für jeden verschieden. Manche wünschen sich ein einfaches Modell, mit dem die Beine glatt und haarfrei gehalten werden. Andere erwarten sich von einem Epilierer möglichst viele verschiedene Aufsätze und Funktionen.

Die Rangfolge in unserem Epilierer Test kann sich daher für jeden etwas unterscheiden. Die wichtigsten Testkriterien sind aber bei jedem Modell auf dem Prüfstand gleich. Und weil es dabei um die Praxis geht, fiel die Entscheidung auf die folgenden Faktoren:

Eigenschaften und Funktionen - Kann das Modell nur epilieren oder auch rasieren, peelen und massieren und dazu möglichst noch direkt unter der Dusche verwendet werden? Die Nassepilation ist zwar nicht für jeden Anwender eine Voraussetzung bei der Anschaffung, kann sich beim Einsatz aber schnell bezahlt machen. Zudem wird die Vorbereitungszeit der Haut verkürzt und das Ziepen wird schneller angenehmer.

Zubehör - Verschiedene Aufsätze zum Rasieren, Epilieren und Trimmen, Schutzkappen, Bürsten und kleinere Aufsätze für das Gesicht können nicht nur praktisch sein, sondern auch noch Platz sparen. Schließlich machen sie den Epilierer zum Allrounder und damit viele andere Geräte und Utensilien unnötig.

Geschwindigkeitsanpassung - Die Effizienz der Haarentfernung wird auch durch die Geschwindigkeit des Zupfens bestimmt. Lässt sie sich anpassen, kann sie zudem auf die eigene Präferenz abgestimmt werden.

Akku oder Kabel - Für viele reicht ein Kabel, denn der Epilierer wird ohnehin nur im eigenen Badezimmer zum Einsatz kommen. Der Betrieb über einen Akku kann sich aber dennoch als praktisch erweisen. Beispielsweise dann, wenn das Gerät auch unter der Dusche, in der Badewanne oder auf Reisen verwendet werden soll.

Erfahrungen - Starkes Ziepen und es sind mehrere Wiederholungen von Nöten, um ein wirklich glattes Ergebnis zu erzielen? Oder optimal für die schnelle und effiziente Haarentfernung? Die Erfahrungen anderer Anwender können wichtige Anhaltspunkte liefern. Daher sind in unserem Epilierer Test auch praktische Erfahrungen ein wichtiges Kriterium.

Preis-Leistung - Großes Geld für kleine Leistung? Derartige Modelle sind im Test von vornherein durchgefallen. Trotz dessen ist es natürlich interessant und wichtig, ob sich die Anschaffungskosten für Zubehör, Funktionen und Qualität auch lohnen.

Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart Von Braun

UNSERE EMPFEHLUNG: Wer sich schon einmal nach einem Epilierer umgesehen hat, kommt dabei nicht an den Silk-épil-Modellen der Firma Braun vorbei. Obwohl es in dieser Serie mittlerweile zahlreiche Varianten gibt, hat es doch der Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart auf den ersten Platz des Tests geschafft. Denn er ist vielseitig, gründlich und hat einige praktische und verwöhnende Extras zu bieten.

Eigenschaften und Funktionen des Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart

braun-silk-epil 9 sensosmart wet dryWird gerade zu viel oder zu wenig Druck ausgeübt? Der Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart von Braun erkennt einen übertriebenen oder zu schwachen Kraftaufwand dank der SensoSmart-Funktion und meldet ihn direkt. Auf diese Weise kann das Enthaaren schonender und effizienter gestaltet werden. Darüber hinaus kann das Modell jedoch auch zum:

  • massieren
  • peelen
  • rasieren
  • trimmen
  • und für die Gesichtsepilation eingesetzt werden.

Auch die Anwendung unter der Dusche oder in der Badewanne ist problemlos möglich. Die MicroGrip Technologie sorgt dabei für eine besonders gründliche Haarentfernung, da auch feinere und kürzere Härchen mit der Wurzel gezupft werden. Das sorgt für eine länger anhaltend glatte Haut und damit für größere Abstände zwischen den Epilationen.

Zubehör des Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart von Braun

Der Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart aus dem Hause Braun wird mit verschiedenen Aufsätzen geliefert. Darunter:

  • ein Tiefenmassagepad
  • zwei Peelingbürsten, eine für das gründliche und eine für das sanfte Peeling
  • einen Hochfrequenzmassageroller
  • einen Rasieraufsatz mit optional anbringbaren Trimmeraufsatz
  • einen Aufsatz für optimalen Hautkontakt
  • einen Aufsatz zur Gesichtsepilation
  • Halter
  • Bürste zur Reinigung des Geräts
  • Smart Plug Kabel zum Laden des Akkus und für eine Anwendung direkt beim Laden
  • Aufbewahrungstasche für den Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart und das Zubehör
  • drei Hygienekappen zum sauberen Schutz der Aufsätze

Selbstverständlich ist im Lieferumfang des Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart auch noch ein Epilier-Aufsatz enthalten. Dieser ist extra breit gehalten, wodurch er in einem Arbeitsgang besonders viele Haare entfernen kann. Die Epilation wird somit nochmals effizienter gestaltet.

Geschwindigkeitsanpassung

braun-silk-epil 9 sensor gegen schmerzenDer Braun Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart verfügt über eine Geschwindigkeitsanpassung und lässt sich damit optimal einsetzen. Durch die Variationen arbeitet der bewegliche Epilierkopf besonders effizient, passt sich Hautbereich und Härchen an.

Akku oder Kabel?

Durch den integrierten Akku und das Smart Plug Kabel kann der Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart sowohl mit und ohne Kabel verwendet werden. Zur Aufladung des Akkus ist zudem kein Einstellen in eine klobige Halterung von Nöten - der Epilierer kann aber dank der im Lieferumfang enthaltenen Halterung dennoch bei Bedarf aufgestellt werden. Passend zum modernen und schlanken Design ist auch die Halterung filigran und platzsparend gehalten.
Die Akkulaufzeit beträgt etwa 40 Minuten und bietet damit ausreichend Zeit für eine gründliche - und kabelfreie - Epilation.

Erfahrungen

Von dem vorbereitenden Peeling zur Verhinderung von einwachsenden Haaren bis hin zur Epilation besteht der Braun Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart Test mit Bravour. Die gefürchteten Schmerzen bei der Haarentfernung bleiben aus und selbst beim ersten Versuch auf empfindlichen Hautbereichen stellt sich lediglich ein leichtes Ziepen ein.

Das Ergebnis überzeugt: Die Haut ist glatt und sogar feinste Härchen wurden sauber und im ersten Anlauf entfernt. Das gilt nicht vollständig für den Gesichtsepilierer. Dieser arbeitet zwar ebenfalls schmerzarm und zeigt sich durch den beweglichen Aufsatz ausgesprochen anpassungsfähig - dennoch sind aber hier und da zwei Anläufe oder Nachkorrekturen notwendig, um wirklich alle Haare zu entfernen.

Preis-Leistungsverhältnis

Viel Zubehör, viele Funktionen, hohe Qualität - das hat natürlich seinen Preis. Mit etwa 200 Euro ist der Braun Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart nicht gerade ein absolutes Schnäppchen. Er ist die Investition aber rundum wert.
Wer auf den einen oder anderen Aufsatz verzichten kann, bekommt das Modell Braun Silk-épil 9 in einer geringfügig anderen Ausführung auch schon zum kleineren Preis.

Fazit

Der Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart von Braun ist einfach in der Handhabung und zugleich vielseitig, er enthaart und verwöhnt die Haut, bereitet sie auf das Epilieren vor und kann durch die Peeling-Funktion sogar das Risiko einwachsender Haare reduzieren.

Vorteile

  • Sowohl trocken als auch nass anwendbar
  • Sehr effektiv auch bei extrem kurzen Haaren
  • Bei nasser Anwendung deutlich angenehmer als andere Epilierer
  • Der Akku lädt schnell
  • Viele weitere Funktionen mit schnell austauschbarem Zubehör
  • Ergebnis hält bis zu 4 Wochen
  • Einfach zu säubern

Nachteile

  • keine, wir lieben dieses Produkt!

Philips Satinelle Epilierer

Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE652-00Bei den Philips Satinelle Epilierern handelt es sich nicht um ein einzelnes Epilierer-Modell, sondern um eine Serie mit vielen Varianten. Viel Zubehör oder auf das Wesentliche reduziert, einfach oder umfassend - das Spektrum ist umfassend und bietet dadurch für jeden die passende Ausführung. Und genau damit hat sich die gesamte Satinelle Serie den zweiten Platz in unserem Epilierer Test verdient.

Eigenschaften und Funktionen

Epilieren, massieren, rasieren, trimmen - und darf es vielleicht auch gleich noch eine Pediküre sein? Letzteres bietet beispielsweise das Modell Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE652/00. Soll es hingegen nur Epilation und rasieren sein? Dann passt der Philips Epilierer Satinelle Essential HP6420/00 besser.
Die Eigenschaften und Funktionen sind in der Philips Satinelle Serie breitgefächert, reichen von Nass- und Trockenepilierern über Spezialaufsätze bis hin zum simplen aber leistungsstarken Kompaktgerät. So unterschiedlich die verschiedenen Ausführungen aber auch sind, einige Punkte haben sie alle gemein:

  • hohe Leistungsfähigkeit
  • ergonomische Griffe
  • einfache Reinigung
  • Entfernen besonders feiner und kurzer Härchen durch einzigartige Pinzetten
  • Anpassungsfähigkeit im Einsatz, beispielsweise durch verschiedene Aufsätze oder Geschwindigkeitsstufen

Die Satinelle Serie bietet viel Abwechslung und viele Variationen. Das Reinschauen und individuelle Aussuchen lohnt sich daher.

Zubehör

Ebenso wie bei den Funktionen und Eigenschaften bietet Philips Satinelle eine große Bandbreite. Bei den Highend-Modellen finden sich beispielsweise Massageaufsätze und Kosmetik-Schwämme, Peeling-Bürsten und Trimmer. Bei den kompakteren Versionen ist meist nur ein Schutz für den Aufsatz sowie eine Reinigungsbürste dafür enthalten.
Hier herrscht also ebenfalls wieder Entscheidungsfreiheit. Als Beispiele sollen hier wiederum der Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE652/00 und der Philips Epilierer Satinelle Essential HP6420/00 dienen:

Das Zubehör bei dem Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE652/00 umfasst:

  • ein Körpermassage-Aufsatz
  • ein Peelingkopf
  • ein Reinigungsbürstenaufsatz
  • ein Rasierer-/Ladyshaveaufsatz
  • ein Pediküre-Aufsatz
  • ein Trimmeraufsatz für die Bikinizone
  • ein Kammaufsatz
  • ein Aufsatz für die Massage
  • ein Gesichtsaufsatz
  • ein Aufsatz für empfindliche Bereiche
  • ein Hautspanner
  • Reinigungsbürste
  • Aufbewahrungstasche

Das Zubehör bei diesem Modell ist also - gelinde gesagt - umfassend. Dazu kommt natürlich noch der eigentliche Epilieraufsatz.
Anders verhält es sich bei dem einfachen und kostengünstigen Philips Epilierer Satinelle Essential HP6420/00. Denn hier ist das Zubehör auf die folgenden Elemente begrenzt:

  • Reinigungsbürste
  • Kabel

Das Zubehör hier ist also sehr überschaubar. Und damit genau passend für alle, die den Epilierer eben nur für die Epilation benutzen möchten und auf weitere Aufsätze gut verzichten können.

Geschwindigkeitsanpassung

Wiederum abhängig von dem jeweiligen Modell können die Philips Satinelle Epilierer über verschiedene Geschwindigkeitsstufen verfügen. Wer darauf Wert legt, sollte sich bei den höherpreisigen Modellen umschauen.

nass-epilation-reinigung-philips-prestigeAkku oder Kabel

Einige Modelle der Philips Satinelle Reihe können ausschließlich über Stromkabel betrieben werden. Andere können mit oder ohne Kabel betrieben werden. Gleiches gilt für den nassen und trockenen Gebrauch. Einige Ausführungen eignen sich für beide Einsatzvarianten, die Modelle für den ausschließlichen Netzbetrieb sind hingegen nur für den trockenen Einsatz geeignet.

Erfahrungen

Der Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE652/00 ist mit über 100 Euro zwar kein Epilierer für das kleine Budget - aber er ist eben auch viel mehr als ein Epilierer. Immerhin bietet er die Möglichkeit der Ganzkörpermassage und kann in empfindlichen Bereichen auf einfach trimmen oder rasieren. Dazu lässt sich mit dem passenden Aufsatz auch noch die Fußpflege bewerkstelligen.
Aber egal ob es sich um ein einfaches oder hochpreisiges Modell aus der Philips Satinelle Reihe handelt, die Leistung stimmt und ermöglicht ein schnelles und einfaches Epilieren.

Preis-Leistungsverhältnis

Knapp über 20 oder über 100 Euro: Auch hier gibt es ein großes Spektrum. Eines aber bleibt gleich - die Modelle sind ihr Geld wert und bieten für jede Vorstellung und jeden Geldbeutel das Passende. Das Preis-Leistungsverhältnis ist in der gesamten Serie stimmig.

Fazit

Simpel oder mit viel Zubehör, nur zum Epilieren oder als umfassende Bereicherung für das individuelle Pflegeprogramm - die Philips Satinelle Serie überzeugt durch Vielseitigkeit und hohe Qualität.

Vorteile

  • hohe Leistungsfähigkeit
  • einfache Reinigung
    auch besonders feine Härchen werden entfernt
  • viele verschiedene Aufsätze und Geschwindigkeitsstufen
  • wasserfest
  • gute Qualität
  • Rasier- und Trimmöglichkeiten bei sehr empfindlichen Stellen

Nachteile

  • keine, wir lieben dieses Produkt!

Braun Silk-épil 5 - Ideal Für Einsteiger(innen)

braun-silk-epil5Das Epilieren kann anfangs schmerzhaft sein - keine Frage. Nicht umsonst geben viele Menschen diese effiziente Haarentfernungsmethode nach den ersten Versuchen wieder auf. Braun hat mit dem Silk-épil 5 ein wunderbares Einstiegsmodell geschaffen, das speziell auf die Eingewöhnungsphase ausgelegt ist. Denn dieses Gerät epiliert (abhängig vom gewählten Aufsatz) nicht nur.

Eigenschaften und Funktionen

Das Besondere an dem Silk-épil 5 aus dem Hause Braun ist der Einsteiger-Aufsatz. Er kombiniert eine Rasier- und Epilierfunktion in sich und kann sowohl nass als auch trocken angewendet werden.

Der kombinierte Anfängeraufsatz epiliert etwa 60 Prozent der Haare und rasiert den Rest - in einem Arbeitsgang. Auf diese Weise wird die Gewöhnung an die Epilation einfacher und angenehmer. Denn es werden nicht direkt alle gezupft, die Haut wird aber dennoch wunderbar glatt. Der Aufsatz sollte während des ersten Monats wenigstens einmal wöchentlich angewendet werden. Auf diese Weise können auch zuvor rasierte Härchen nach und nach epiliert werden.

Zubehör

Im Lieferumfang des Silk-épil 5 von Braun sind die folgenden Teile enthalten:

  • Einsteiger-Aufsatz mit Epilationsfunktion und nachgestellten Rasierklingen
  • Epilier-Aufsatz
  • Lade- und Stromkabel
  • Reinigungsbürste für die Aufsätze

Das Zubehör ist also auf das Wesentliche beschränkt. Ideal für alle, die schlicht und einfach glatte Haut möchten und lästige Körperbehaarung loswerden wollen, auf unnötige Elemente aber gut verzichten können.

Geschwindigkeitsanpassung

Diese gibt es bei dem Silk-épil 5 nicht, aufgrund der zwei verschiedenen Aufsätze ist sie aber auch gar nicht von Nöten. Der Einsteiger-Aufsatz dient dem sanften Beginn. Der danach zu verwendende Epilier-Aufsatz sorgt für langanhaltendere Ergebnisse.

braun-silk-epil5 nass epilation angenehmAkku oder Kabel

Beides ist bei dem Silk-épil 5 vorhanden. Trocken kann er mit dem Lade- und Stromkabel verwendet werden, nass mit dem Akku. Das erlaubt umfassende Freiheit beim Einsatz und begünstigt auch die mobile Verwendung, wenn gerade keine Steckdose in der Nähe ist.

Erfahrungen

Der Einsatz ist überraschend angenehm. Ja, der Silk-épil 5 hat keine ausufernden Extras und umfassendes Zubehör, erlaubt aber eine wirkliche schonende Gewöhnung an das Epilieren. Weil etwa 40 Prozent der Härchen zunächst rasiert werden, ist die Haut nicht sofort frei von Stoppeln.
Nach und nach wird sie es aber und die Überwindung zum Epilieren fällt deutlich leichter.

Preis-Leistungsverhältnis

Je nach Anbieter kostet der Silk-épil 5 von Braun zwischen circa 50 und 90 Euro. Damit passt das schonende Gerät auch in kleinere Budgets. Wer sehr schmerzempfindlich ist, wird diese Investition als mehr als lohnend empfinden.

Fazit

Zwar gibt es keine Extra-Funktionen oder praktische Aufsätze, dennoch ist der Silk-épil 5 aus dem Hause Braun sein Geld wert. Und das nicht nur als Einsteiger-Modell. Denn mit dem folgenden Epilier-Aufsatz kann die Haut nachhaltig glatt gehalten werden.

Vorteile

  • Sehr gutes Einsteigermodell
  • Nass und trocken anwendbar
  • Mix aus Rasur und Epilation in der Gewöhnungsphase

Nachteile

  • keine Geschwindigkeitsanpassung

Panasonic Epilierer ES-DEL8A

panasonic-es-del8a-epiliererInsgesamt sechs Aufsätze machen den Epilierer ES-DEL8A zu einem 6-in-1-Gerät. Das ist aber nicht der einzige Vorteil, denn dieses Modell zu bieten hat. Ein extra breiter und schwenkbarer Epilierer-Kopf machen es im Einsatz auch effizienter und damit schonender.

Eigenschaften und Funktionen

Rasieren, trimmen, epilieren, pediküren – der Panasonic ES-DEL8A schafft all das und lässt sich sowohl im trockenen Zustand als auch unter der Dusche einsetzen. Zudem hat er einen extrabreiten Epilier-Aufsatz, mit dem größere Flächen effizient enthaart werden können. Ebenso verfügt er aber über einen kleinen Epilier-Aufsatz, der durch seine schmale Form wunderbar für die Bikinizone oder andere schwer erreichbare Areale geeignet ist.

Bei dem Modell aus dem Hause Panasonic sind 60 Pinzetten in zwei Reihen angeordnet. Härchen, die von der ersten Pinzettenrolle nicht erfasst wurden, können durch die zweite Reihe entfernt werden. Dadurch sind weniger Wiederholungen von Nöten. Das wiederum reduziert das Ziepen bei der Haarentfernung und schont die Haut. Dafür sorgt zusätzlich auch der Skin-Protector-Aufsatz.

Zubehör

Da es sich bei dem Panasonic ES-DEL8A Epilierer um ein Kombigerät handelt, umfasst der Lieferumfang einiges an Zubehör. Darunter:

  • breiter Epilier-Aufsatz für Arme und Beine
  • schmaler Epilier-Aufsatz für Gesicht, Achseln und Bikinizone
  • Kammaufsatz
  • Skin-Protector-Aufsatz
  • Pediküre-Aufsatz
  • Trimm-/ Rasieraufsatz mit ausklappbarem Langhaarschneider
  • Aufbewahrungstasche für das Gerät samt Zubehör
  • Reinigungsbürste
  • Ladekabel

Geschwindigkeitsanpassung

Der ES-DEL8A Epilierer aus dem Hause Panasonic verfügt über die drei Geschwindigkeitsstufen. Bei diesen handelt es sich um Soft, Normal und Power. Durch die Geschwindigkeitsanpassung kann die Rotation auf den jeweiligen Bereich und die individuelle Vorliebe angepasst werden. Das trägt zum einen zum Wohlbefinden und zum anderen zur Effizienz der Haarentfernung bei.

panasonic-es-del8a-breitere-flaeche-epilierenAkku und Kabel

Das Panasonic ES-DEL8A 6-in-1-Gerät hat einen Akku, der über ein Ladekabel aufgeladen wird. Es kann daher sehr flexibel und ohne störendes Kabel verwendet werden – was auch die Anwendung unter der Dusche ermöglicht. Zugleich ist ein Betrieb während des Ladens möglich. Bei trockenen Einsätzen kann das Panasonic Modell also auch über die Akkulaufzeit hinaus betrieben werden. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn mehrere Bereiche epiliert oder rasiert und im Anschluss noch die Nägel pedikürt werden sollen. Auch bei einem Betrieb in der langsamsten Geschwindigkeitsstufe kann sich der Netzbetrieb bewähren, da hierdurch etwas mehr Zeit für die Enthaarung benötigt wird.

Erfahrungen

Die Erfahrungen der Anwender von dem Panasonic Epilierer ES-DEL8A sind vor allem in Hinblick auf die Breite des großen Epilieraufsatzes ausgesprochen positiv. Arme und Beine können dadurch schneller epiliert werden, was nicht nur Zeit spart – sondern die Haarentfernung auch angenehmer gestalten kann. Die doppelten Rollen sorgen derweil für Effizienz. Die kompakte und handliche Form und der schwenkbare Kopf fallen weiterhin positiv auf und erweisen sich bei jeder Art der Anwendung als vorteilhaft.

Ein Sonderfall stellt sich allerdings bei Anwendern dar, die schon längere Zeit wachsen oder epilieren. Da bei dieser Art der Haarentfernung die Härchen immer feiner nachwachsen lässt, können diese von den Pinzetten des Panasonic Epilierers zunehmend schwerer erfasst werden.

Preis-Leistungsverhältnis

Sechs verschiedene Aufsätze, trockene und nasse Anwendung und dazu ein um 90 Grad schwenkbarer Kopf – für etwa 100 Euro – dieses Preis-Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen. Zwar gibt es günstigere Geräte, die gebotenen Funktionen und der bewährte Hersteller rechtfertigen die Kosten jedoch.

Fazit

Der Panasonic Epilierer ES-DEL8A ist vielseitig und verhältnismäßig günstig, praktisch und mobil – dafür jedoch nicht für jeden Anwender optimal geeignet. Bemerkenswert ist, dass er sowohl nass und trocken, als auch auf breiten und sehr engen Flächen verwendet werden kann.

Vorteile

  • 6 verschiedene Aufsätze
  • Effizienter und extra breiter Epilierer-Kopf
  • Schmaler Epilier-Aufsatz für Gesicht,
  • Achseln und Bikinizone
  • Nass- und trocken anwendbar
  • 3 Geschwindigkeitsstufen

Nachteile

  • Bei sehr feinen Härchen nicht sehr effizient

Panasonic ES-ED20-V503 Nass- Und Trocken-Epilierer

panasonic-es-ed20-v503Unter der Dusche, in der Badewanne oder auf der trockenen Haut – der Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer kann in beiden Fällen angewendet werden. Ein sehr flexibler Schwenkkopf macht den Einsatz weiterhin einfacher und effizienter.

Eigenschaften und Funktionen

Bei dem Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer sind vor allem vier Eigenschaften beziehungsweise Funktionen hervorstechend:

  • er kann nass und trocken verwendet werden
  • der Schwenkkopf ist sehr flexibel
  • ein LED-Licht hilft dabei, auch kleinere Haare zu erkennen
  • schnelle Ladezeit von etwa einer Stunde

Zubehör

Der Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer ist das optimale Modell für Minimalisten – denn das Zubehör ist auf das absolut Notwendige beschränkt. Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken
  • Epilierer
  • Netzteil
  • Reinigungsbürste
  • Aufbewahrungstasche

Dadurch ist das Gewicht gering und das Zubehör ist übersichtlich. Die Anpassungsmöglichkeiten bei der Verwendung fallen aber natürlich dementsprechend gering aus. Im Gegensatz zu anderen Epilieren kann weder rasiert, noch getrimmt oder vielleicht sogar noch Hornhaut entfernt werden. Wer darauf und auf das dafür notwendige Zubehör verzichten kann, ist mit dem ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer von Panasonic aber gut beraten.

Geschwindigkeitsanpassung

Der Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen, sodass die Rotation der Rollen entsprechend der eigenen Vorliebe angepasst werden kann. Das kann zum einen die Effizienz steigern und zum anderen das Ziepen bei der Haarentfernung reduzieren.

Auch hier ist das Modell von Panasonic aber eher schlicht gehalten. Eine Anpassung der Geschwindigkeit ist zwar möglich, durch die lediglich zwei Stufen jedoch vergleichsweise gering.

panasonic-verstellbarer-epilations-kopfAkku und Kabel

Der Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer verfügt über einen Akku und ein Netzteil. Er kann also unabhängig von der Nähe zur Steckdose eingesetzt werden. Bei der Verwendung unter der Dusche oder in der Badewanne ist das eine wichtige Voraussetzung, ansonsten jedoch ein praktischer Vorteil – gerade bei schwierig zu erreichenden Stellen, wenn ein Kabel eher stören würde.

Die Akkuladezeit beträgt etwa eine Stunde. Danach kann das Modell für circa 30 Minuten betrieben werden. Bis zum nächsten Einsatz muss also nicht lange gewartet werden. Die Akkulaufzeit kann allerdings gerade bei den erstmaligen Enthaarungen ein wenig zu knapp bemessen sein, wenn mehrere Bereiche zugleich behandelt werden sollen.

Erfahrungen

Die Erfahrungen der Anwender sind zu einem überwiegend großen Teil positiv. Der ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer aus dem Hause Panasonic lässt sich schonend unter der Dusche oder schnell im Trockenen anwenden. Dazu kann er zur Reinigung komplett abgespült werden.

Auch das Licht findet Anklang, denn es hilft dabei, bisher übersehene Härchen auf den Armen und Beinen leichter aufspüren zu können.

Teils bemängelt wird aber die vergleichsweise kurze Akkulaufzeit, die sich bei einigen Anwendern anscheinend nicht auf bis zu 30 Minuten beläuft.

Preis-Leistungsverhältnis und Fazit

Der Panasonic ES-ED20-V503 Nass- und Trocken-Epilierer ist bereits für etwas mehr als 50 Euro zu haben. Für die gebotenen Funktionen und den namhaften Hersteller ist das durchaus ein angemessener Preis. Der Schwenkkopf ist sehr flexibel in der Bewegung und passt sich daher auch Konturen wunderbar an. Das Licht ist praktisch und lässt sich gezielt einsetzen.

Dennoch reicht es nur für Platz 5 in unserem Test, da der Einsatzbereich auf Arme und Beine beschränkt ist und die Akkubetriebszeit vergleichsweise kurz ausfällt.

Vorteile

  • Nass- und trocken anwendbar
  • Schnelle Ladezeit von etwa 60 Minuten
  • Flexibler Schwenkkopf
  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Optimales Modell für Minimalisten

Nachteile

  • Relativ kurze Akkulaufzeit

Remington EP7030 Epilierer Smooth & Silky

remington-smooth-silky-epiliererDer zu 100 Prozent wasserfeste Remington EP7030 Epilierer smooth & silky kann in der Wanne, unter der Dusche oder auch trocken verwendet werden – und lässt sich ebenso einfach nass oder trocken reinigen. Dazu bietet das Modell noch einige weitere Extras.

Eigenschaften und Funktionen

Der Remington EP7030 Epilierer smooth & silky verfügt über Anti-Rutsch-Pinzetten. Diese gestalten die Haarentfernung deutlich effizienter und schonender – auch wenn die Härchen noch sehr kurz oder besonders fein sind. Hierbei hilft auch das Präzisionslicht, denn es macht Härchen leichter sichtbar.
Durch die Wasserfestigkeit des Modells erweist es sich sowohl in der Anwendung als auch bei der anschließenden Reinigung als ausgesprochen praktisch. Mit einer Laufzeit von etwa 40 Minuten können mit dem Remington Epilierer mehrere Bereiche während einer Anwendung enthaart werden. Bei den ersten Einsätzen kanns ich die Akkulaufzeit jedoch als zu kurz erweisen, um Arme, Beine und Bikinizone vollständig zu enthaaren.

Von Vorteil sind auch die unterschiedlichen Aufsätze des Remington EP7030 smooth & silky Epilierers. Epilieren, rasieren und trimmen sind mit ihnen möglich. Zusätzlich findet sich ein Massage-Epilier-Aufsatz im Lieferumfang, der bei der Anwendung Aloe Vera abgibt.

Zubehör

Das Zubehör des Remington EP7030 smooth & silky Epilierers umfasst:

  • Standard-Epilier-Aufsatz
  • Rasieraufsatz
  • Trimmeraufsatz
  • Folienrasieraufsatz mit aufsetzbarem Bikini
  • Trimmer-Aufsatz
  • Detail-Epilier-Aufsatz für die Bikini-Zone
  • Massage-Epilier-Aufsatz mit Aloe Vera
  • Reinigungsbürste
  • Aufbewahrungstasche
  • Massage- und Reinigungshandschuh
  • Ladekabel

Durch das umfassende Zubehör zeigt sich der Remington EP7030 smooth & silky Epilierer besonders vielseitig. Dennoch wiegt das Gesamtpaket gerade einmal 422 Gramm. Damit ist das Modell auch ideal für Reisen.

Geschwindigkeitsanpassung

Die Geschwindigkeit kann bei dem Remington Epilierer EP7030 smooth & silky in zwei Stufen angepasst werden. Das erlaubt zumindest eine leichte Variation und Ausrichtung auf die eigene Vorliebe und zu enthaarenden Bereich.

lieferumfang-remington-smooth-silkyAkku und Kabel

Der Remington EP7030 smooth & silky Epilierer verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku, der sich vergleichsweise schnell laden lässt und eine Betriebsdauer von bis zu 40 Minuten möglich macht. Dadurch, dass das Modell nicht kabelgebunden ist, lässt es sich auch in schwierig zu erreichenden Arealen besser einsetzen.
Bei den ersten Einsätzen, wenn die Härchen noch stärker und dicker sind, kann sich die Betriebsdauer jedoch als zu kurz erweisen, um ohne nachzuladen den gesamten Körper zu enthaaren.

Erfahrungen

Anwender des Remington EP7030 smooth & silky Epilierers berichten besonders positiv von der Anwendung unter der Dusche oder Badewanne sowie dem Epilieraufsatz mit Massagefunktion. Negative Stimmen finden sich hingegen bei dem völlig trockenen Einsatz. Diese wird von einigen wenigen Anwendern als sehr schmerzhaft empfunden. Wer gerade erst mit der Epilation beginnt oder sensibel ist, sollte daher die nasse Anwendung vorziehen oder die Härchen in einem kurzen Bad vor dem Epilieren einweichen und somit aufquellen lassen. Auch feuchte Wärme kann zur Vorbereitung sinnvoll sein.
Ebenso aber ein anderes Modell mit mehr als den von Remington gebotenen 40 Pinzetten und lediglich zwei Geschwindigkeitsstufen.

Preis-Leistungsverhältnis

Der Preis für den Remington EP7030 smooth & silky Epilierer liegt zwischen circa 50 und 100 Euro. Aufgrund seiner verschiedenen Aufsätze und der daraus entstehenden Vielseitigkeit, sowie der Möglichkeit, ihn nass und trocken zu verwenden, ist das Preis-Leistungsverhältnis recht gut. Wer sehr empfindlich ist oder zudem auch das Gesicht enthaaren möchte, sollte jedoch lieber auf ein anderes Modell setzen.

Fazit

Der Remington Epilierer EP7030 smooth & silky ist ein vielseitig einsetzbares Gerät und kann bereits relativ günstig erworben werden. Mit Licht ausgestattet, zu 100 Prozent wasserdicht und besonders leicht kann das Set aus Epilierer, Aufsätzen und Handschuh viele Vorteile bieten. Bei anderen Modellen wird die trockene Anwendung aber durchaus als angenehmer beschrieben.

Vorteile

  • Nass- und trocken anwendbar
  • Anti-Rutsch-Pinzetten für angenehmes Epilieren
  • Akkulaufzeit von 40 Minuten
  • Ideal für Reisen
  • 2 Geschwindigkeitsstufen

Nachteile

  • Im trockenen Zustand schmerzhaft

Braun Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer

Der Grund dafür, warum es der Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer aus dem Hause Braun nur auf den siebten Platz im Epilierer Test schafft: Er ist als Epilierer allein auf die Entfernung von Gesichtshärchen ausgelegt und damit etwas eingeschränkt. In der Leistung kann er aber vollends überzeugen.

Eigenschaften und Funktionen

Bürsten, peelen, porentief reinigen und Härchen gründlich entfernen - das haben der Braun Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer zu bieten. Die Mikro-Öffnungen erfassen selbst Haare, die lediglich 0,02 Millimeter dick sind zuverlässig und entfernen sie besonders schnell. Dafür sorgen nicht nur die Öffnungen, sondern auch die 200 Zupfbewegungen pro Sekunde.

Oberlippe, Stirn oder Korrektur der Augenbrauen sind mit dem Braun Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer problemlos möglich. Dank des schmalen Epilierkopfes und des handlichen Designs lässt sich das Modell dabei sehr leicht führen und präzise einsetzen.

Zubehör

Da es sich bei dem Braun Gesichtsepilierer um ein Kombinationsgerät handelt, hat es trotz seiner geringen Ausmaße einiges an Zubehör zu bieten.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • eine Gesichtsreinigungsbürste für die Entfernung von Make-up und Hautunreinheiten
  • eine Peelingbürste für die Vorbereitung des Epilierens und zur Verhinderung von einwachsenden Härchen
  • ein Kosmetikschwämmchen
  • eine Sensitivbürste für empfindliche Hauttypen
  • eine Reinigungsbürste zum Säubern der Aufsätze
  • eine Schutzkappe
  • eine Batterie, damit das Gerät sofort in Betrieb genommen werden kann
  • ein Aufbewahrungsbeutel für den Epilierer und das Zubehör

Geschwindigkeitsanpassung

Eine Anpassung der Geschwindigkeit ist bei dem Braun Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer nicht möglich. Die Richtung der Rotation kann jedoch geändert werden.
Problematisch ist die fehlende Geschwindigkeitsanpassung nicht. Da das Modell ausschließlich im Gesicht angewendet werden sollte, ist sie ohnehin nicht notwendig.

Akku oder Kabel

Das Modell Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer von Braun wird mittels einer Batterie betrieben. Eine Verbindung mit Kabel oder das Aufladen eines Akkus sind also nicht notwendig. Zudem ist die Betriebszeit nicht eingeschränkt.
Solange eine passende Batterie vorhanden ist, können Gesichtsreinigungsbürste oder Epilierer betrieben werden. Das ist durchaus praktisch und macht das Gerät überaus mobil einsetzbar.

Erfahrungen

Die Gesichtshaut ist zwar empfindlich aber eben auch eine Art Aushängeschild. Und feine oder auch dickere Härchen machen leider auch vor Frauen nicht Halt. Überschminken funktioniert nicht und selbst wenn es sich nur um einen zarten aber dunklen Flaum handelt, wirkt dieser ausgesprochen störend.
Leider ändert das nichts daran, dass die Enthaarung sehr schmerzhaft sein kann. Nicht so mit dem Face 851 Epilierer von Braun. Aufgrund der schnellen Zupfbewegungen ist die Epilation nicht nur gründlich, sondern auch schnell und schonend.
Die zusätzlichen Funktionen und Aufsätze sind schlichtweg angenehm und werde schnell zum festen Bestandteil der Hautreinigung und des Verwöhnprogramms. Ganz nebenbei dienen sie auch noch der Vorbereitung und nachsorgenden Pflege, können das Hautbild verbessern und das Risiko für eingewachsene Haare reduzieren.

Preis-Leistungsverhältnis

Ebenso wie der Sieger des Epilierer Tests müssen für den Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer von Braun relativ hohe Anschaffungskosten eingeplant werden. Zwischen 60 und 100 Euro kostet das Gerät samt Zubehör im Handel.
Wer störende Härchen im Gesicht auf sanfte und zugleich effiziente Art und Weise loswerden möchte, tätigt damit eine lohnende Investition. Hinzu kommt, dass es sich bei dem Modell auch um eine wunderbare Möglichkeit der Reinigung und Pflege handelt. Das Modell kann also täglich zum Einsatz kommen und nicht nur, wenn sich nach mehreren Wochen störende Härchen zeigen.

Fazit

Der Braun Face 851 Gesichtsreiniger und Epilierer ist zwar nicht gerade billig, den Preis aber wert. Make-up entfernen, reinigen, peelen oder epilieren - er erledigt seine Aufgaben angenehm und effizient.
Zudem kann er auch hin und wieder zweckentfremdet werden, wenn feine Härchen an anderer Stelle zu entfernen sind oder sich Hautunreinheiten zeigen.

Vorteile

  • Erfasst sehr feine Härchen (0,02mm) zuverlässig
  • 200 Zupfbewegungen pro Sekunde
  • Perfekt für Oberlippe, Stirn und Augenbrauen
  • Komplettes Zubehör zum Peelen, Bürsten, Reinigen und Epilieren

Nachteile

  • Nur für das Gesicht geeignet!

Häufige Fragen Zu Epilierern

Wie funktioniert Epilation?

funktionsweise-des-epilierensBeim Epilieren werden die Härchen samt Wurzeln aus der Haut gezupft. Wer sich schon einmal die Augenbrauen gezupft hat, kennt das Grundprinzip also bereits. Epilierer verfügen hierfür jedoch über mehrere schmale Pinzetten, die sich öffnen und schließen während das Gerät über die Haut gleitet.
Auf diese Weise werden deutlich mehr Haare auf einmal entfernt. Zudem hält der Effekt der Haarentfernung länger an, als das bei einer Rasur der Fall ist - schließlich werden die Härchen nicht geschnitten, sondern komplett entfernt.

Wie schmerzhaft ist die Epilation?

Ob das Epilieren als schmerzhaft oder lediglich leichtes Ziepen empfunden wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • eigenes Schmerzempfinden
  • Stärke des Haarwuchses
  • Hautareal, das epiliert wird (Beine, Achseln, Bikinizone oder Gesicht)
  • das Gerät selbst
  • Häufigkeit der Anwendung beziehungsweise Gewöhnung
  • die Vorbereitung der Enthaarung

Wer bereits längere Zeit Wachs oder Sugaring als Methode zur Haarentfernung eingesetzt hat, muss sich an das Gefühl des Epilierens kaum gewöhnen. Wurde bisher ausschließlich rasiert, kann die Epilation anfangs als schmerzhaft empfunden werden.
Die gute Nachricht: Es gibt einen Gewöhnungseffekt. Je häufiger und regelmäßiger epiliert wird, desto geringer sind die leichten Schmerzen. Das liegt zum einen an der Gewöhnung und zum anderen daran, dass die Härchen mit der Zeit feiner nachwachsen und sich dadurch auch leichter entfernen lassen.

Wie kann ich mich auf das Epilieren vorbereiten?

Damit das Epilieren vor allem anfangs möglichst wenig schmerzt, sollte die Haut entsprechend vorbereitet werden. Eine lange warme Dusche, ein Bad aber auch warme feuchte Wickel oder eine Runde schweißtreibender Sport sind dazu ideal. Denn die Wärme soll dafür sorgen, dass sich die Poren öffnen und die Haare somit leichter gezupft werden können.

Eine Alternative hierzu ist die Nassepilation, bei der die Haarentfernung direkt unter der Dusche durchgeführt werden kann.
Damit die Haut auch im Anschluss weniger empfindlich ist, hilft es, sie kühl abzuspülen. Gerade bei starken, dicken Härchen wird die anschließende Kühlung von vielen als angenehm empfunden, da die Kälte leicht betäubend wirkt.

Wie epiliere ich richtig?

Wie der Epilierer richtig einzusetzen ist, kann den Angaben des Herstellers entnommen werden. Hier gibt es aber dennoch schon vorab die wichtigsten Tipps:

  • Haut straff halten: Die Pinzetten des Epilierers greifen zwar nur die Härchen und nicht die Haut, dabei wird aber indirekt auch an der Haut gezupft und gezogen. Gibt diese nach, ist das Ergebnis der Epilation meist nicht ideal. Die Enthaarung wird weniger effizienter aber schmerzhafter. Zudem muss oftmals noch einmal „nachgebessert“ werden, was das Risiko für Hautirritationen erhöht. Das kann vermieden werden, indem die Haut mit einer Hand leicht gestrafft und der Epilierer mit der anderen Hand darüber geführt wird.
  • Gegen die Wuchsrichtung: Die Pinzetten können die Haare leichter greifen, wenn der Epilierer gegen die Wuchsrichtung der Härchen über die Haut geführt wird. Auch dadurch wird die Enthaarung effizienter und damit schonender. Ausnahmen bilden spezielle Epilierer, die in zwei Richtungen geführt und verwendet werden können.
  • Der richtige Winkel: Der Epilierer sollte im rechten Winkel zur Haut angesetzt und geführt werden. Da das durch die natürlichen Konturen nicht immer ganz einfach ist, ist ein bisschen Übungen empfehlenswert. Am besten wird dazu direkt der Epilierer verwendet – jedoch mit aufgesetzter Schutzkappe.

Ist Epilation auch im Gesicht und der Bikinizone möglich?

intim-und-bikinizone-epilierenGrundsätzlich ja, am besten werden dafür aber spezielle Geräte beziehungsweise entsprechende Aufsätze verwendet. Vor allem bei einem kleinen Schatten auf der Oberlippe erweisen sich die meisten Epiliereraufsätze für Beine und Co. als zu groß und ungelenk. Eine gezielte Enthaarung wird damit schwierig. Spezielle Aufsätze oder Geräte sind aber genau darauf ausgelegt, auf diesen empfindlichen kleinen Hautarealen eingesetzt zu werden und lassen sich beispielsweise auch in beide Richtungen führen, sind schmaler und weisen weniger Pinzetten auf. Das ist gerade in diesen Bereichen von großem Vorteil.
Wer empfindliche Haut hat, sollte sie wieder entsprechend mit Wärme vorbereiten und anschließend gut kühlen.

Wie lange bleibt die Haut nach dem Epilieren glatt?

Das hängt davon ab, wie stark der individuelle Haarwuchs ausfällt. Bei manchen halten die Ergebnisse des Epilierens etwa zwei Wochen, bei anderen sogar bis zu vier. Mit der Zeit können die Abstände zwischen den Epilationen durch das feinere Nachwachsen der Härchen meist etwas vergrößert werden.

Gibt es Epilierer speziell für Männer?

Mehr oder weniger, ja. In Prinzip und Funktion unterscheiden sich diese jedoch nicht von den Epilierern für Frauen. Sie sind in der Regel lediglich in einem neutraleren Design gehalten. Wenn sich Männer epilieren möchten, sollten sie aber ihren stärkeren Haarwuchs bedenken. Da die Härchen meist Männern kräftiger als bei Frauen sind, lassen sie sich schwerer entfernen.

Dadurch kann das Ziepen sehr unangenehm und vor allem bei einem sehr dichten Wuchs schmerhaft sein. Es kann in diesen Fällen sinnvoll sein, die ersten dauerhaften Haarentfernungen mit Wachs oder durch Sugaring durchzuführen. Wachsen die Haare dann feiner nach, lassen sie sich auch leichter epilieren.

Gibt es Epilierer mit Akku?

Ja, solche Modelle gibt es. Sie können entweder komplett schnurlos sein oder es kann zwischen dem Betrieb mit und ohne Kabel gewechselt werden. Ideal sind sie nicht nur, wenn im Urlaub ein paar Härchen entfernt werden sollen aber kein ständiger Zugang zu Steckdosen gegeben ist. Kann das Kabel abgenommen werden, ist auch der Einsatz im eigenen Heim oftmals etwas bequemer und nicht an die direkte Nähe zu einer Steckdose gebunden.

Kann ich den Epilierer auch unter der Dusche benutzen?

Wenn es sich um ein Modell für die Nassepilation handelt, ist das problemlos möglich. Weil die Haut dabei schön warm und feucht gehalten wird, ziehen einige diese Variante der Epilation der trockenen Enthaarung vor.

Aber ein Wort der Warnung: Wer zum ersten Mal den Epilierer ansetzt, sollte sich dafür in Dusche und Wanne lieber setzen. Denn ein kurzer Schreck oder ein leichtes Zucken kann auf dem rutschigen, glatten Boden schnell gefährlich werden.

Kann Epilation zu Entzündungen führen?

Ebenso wie Rasieren, Wachsen und auch Sugaring kann das Epilieren zu kleinen Irritationen und Entzündungen führen. Möglich sind:

  • Rötungen
  • Punktförmige, winzige Blutungen beziehungsweise rote „Punkte“
  • Pickel
  • Entzündungen
  • einwachsende Haare

Die Risiken hierfür lassen sich aber reduzieren, wenn bei der Vorbereitung, dem Epilieren und der anschließenden beziehungsweise generellen Pflege der Haut auf ein paar einfache Grundregeln geachtet wird:

  1. Epilation sollte nur auf sauberer, unverletzter Haut erfolgen. Ideal ist es demnach, direkt beim oder nach dem Duschen zu epilieren. Auf diese Weise wird die Keimanzahl und damit auch das Risiko für Entzündungen reduziert.
  2. Beim Epilieren muss auf die Angaben des Herstellers geachtet, der richtige Winkel eingehalten und gegen die Wuchsrichtung enthaart werden. Das beugt Fehlern vor und erhöht die Effizienz der Enthaarung. Dadurch muss weniger "nachgearbeitet" werden, was wiederum zu weniger Irritationen führt.
  3. Die Haut sollte im Anschluss an das Epilieren mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt werden. Ideal sind Mandel- oder Babyöl, Aloe Vera, Panthenol oder eine gut verträgliche, sanfte Feuchtigkeitslotion. Die Pflege begünstigt die Regeneration der Haut, kann das Risiko von Entzündungen, Pickeln und eingewachsenen Haaren reduzieren.
  4. Kommt es immer wieder zu einwachsenden Haaren, kann ein gelegentliches, sanftes Peeling sinnvoll sein. Bereits die regelmäßige Feuchtigkeitspflege verhindert diese aber ebenso wie eine Neigung zu Entzündungen in der Regel.

Treten dennoch Entzündungen auf, sollte der Bereich mit einem geeigneten Mittel desinfiziert und anschließend mit einer Wund- und Heilsalbe behandelt werden. Zeigen sich selbst nach mehreren Anwendungen und trotz feiner nachwachsender Härchen immer wieder rote Punkte, Reizungen und Rötungen, kann es sich um eine Unverträglichkeit oder gar eine Allergie handeln. Diese kann sowohl gegen verwendete Mittel, wie Rasierschaum, als auch gegen die mechanische Reizung durch den Epilierer bestehen und kann in jedem Alter erstmalig auftreten.

Da beim Epilieren winzige Öffnungen und Wunden entstehen, wird der Kontakt zu den Substanzen aus Rasierschaum, Duschgelen, Cremes und Co. intensiviert. Das kann Unverträglichkeiten begünstigen.

Spricht etwas gegen das Epilieren?

warnung-nicht-epilierenEpilation ist zwar eine weit verbreitete und vergleichsweise sanfte Methode der dauerhafteren Haarentfernung, sie ist aber dennoch nicht für jeden Menschen und Hauttypen geeignet. In den folgenden Fällen sollte auf das Epilieren verzichtet werden:

  • Trockene Haut: Wird trockene Haut epiliert, sind Entzündungen eigentlich vorprogrammiert. Meist treten dann „nur“ kleine Pickelchen auf, die mit entsprechender Pflege wieder verschwinden. Besser ist es dennoch, die Haut über einen längeren Zeitraum täglich zu pflegen, bis sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist und sich das Hautbild verbessert hat.
  • Wunden und Entzündungen: Bei Kratzern, Schnitten, Schürfwunden oder bereits bestehenden Entzündungen muss der Epilierer bis zur Abheilung ruhen. Die kleinen Pinzetten zupfen zwar lediglich an den Haaren und nicht direkt an der Haut, durch das Ziehen findet aber dennoch eine Krafteinwirkung auf die Haut statt. Das kann Verletzungen zusätzlich reizen und verschlimmern. Zudem können bei Entzündungen Keime verschmiert und die Heilung verzögert werden.
  • Hauterkrankungen: Bei Hauterkrankungen ist für gewöhnlich auch die natürliche Schutzschicht gestört. Wird die Haut dann noch durch das Zupfen der Härchen gereizt, kann sich die Krankheit beziehungsweise der Zustand der Haut verschlechtern. Empfehlenswert ist es daher, vor dem Epilieren einen Arzt zur individuellen Eignung dieser Haarentfernungsmethode zu befragen.
  • Achseln und Intimbereich: Die Haut im Bereich der Achseln und der Intimzone ist besonders dünn und empfindlich. Das macht die Epilation zum einen besonders schmerzhaft. Führt zum anderen aber auch schneller zu Reizungen und Entzündungen. Selbst Hersteller raten daher davon ab, Intimbereich und Achseln zu epilieren.
  • Besenreiser und Krampfadern?: Hier scheiden sich die Meinungen. Eine raten dringend davon ab, bei einer Neigung zu oder bereits bestehenden Besenreisern und Krampfadern zu epilieren. Sie gehen davon aus, dass die Krafteinwirkungen durch das Zupfen ebenso wie beim Wachsen oder Sugaring die Entstehung der Venenleiden noch begünstigen können. Andere sehen in dieser Enthaarungsmethode keinerlei Gefahr. Am besten wird daher zunächst ärztlicher Rat eingeholt und individuell entschieden. Eine genaue Beobachtung nach dem Epilieren schadet ebenfalls nicht. Verschlimmern sich Besenreiser oder schmerzen Krampfadern stärker, sollte auf eine schonendere Enthaarungsmethode umgestiegen werden.

Epilation Im Vergleich Zu Wachs Und Sugaring

Beim Wachsen, Sugaring und dem Epilieren handelt es sich um Methoden zur dauerhafteren Haarentfernung. Durch sie soll die Körperbehaarung samt der Wurzeln entfernt werden. Bei allen drei Varianten dauert es etwa zwei bis vier Wochen, bevor neue Härchen sichtbar sind und diese wachsen mit der Zeit feiner nach. Die Epilation hat aber dennoch ein paar Vorteile zu bieten:

  • Epilieren ist einfacher: Gerät ansetzen und loszupfen lassen – das lässt sich auch gut alleine Zuhause durchführen und erfordert keinerlei Übung im Umgang mit Wachs und Zuckerpaste. Damit ist das Epilieren deutlich einfacher.
  • Epilieren benötigt kaum Vorbereitung: Haut vorbereiten, Wachs oder Zuckerpaste auf die benötigte Temperatur bringen, in der richtigen Richtung auftragen – das kann vor allem dann aufwendig sein, wenn Waxing oder Sugaring alleine durchgeführt werden. Bei der Epilation ist lediglich das Aufwärmen der Haut von Nöten.
  • Der Epilierer spart Geld: Enthaarungswachs und Zuckerpaste müssen samt einigen Zubehörs immer wieder nachgekauft werden. Vom Profi durchgeführt sind diese Formen der Enthaarung ebenfalls nicht gerade günstig. Beim Epilierer entstehen lediglich Kosten für die Anschaffung und ein klein wenig Strom.
  • Die Epilation geht schneller: Wachs erwärmen, vorsichtig auftragen, Streifen aufbringen, abziehen – das ist an sich zwar einfach aber längst nicht so einfach und schnell wie das Epilieren.
  • Es gibt keinen Putzaufwand: Zuckerreste, klebrige Streifen, Behälter und Zubehör und dazu noch die Reste auf der Haut sind mit dem Wachsen und Sugaring verbunden. Nicht so das Epilieren. Das ist eine deutlicher sauberere Angelegenheit.
  • Zum Epilieren sind keine langen Härchen erforderlich: Vor allem für das erfolgreiche Wachsen müssen die Haare eine gewisse Länge aufweisen. Es ist also nötig, sie zwischen den Entfernungen auch länger sprießen zu lassen. Der Epilierer kann deutlich schneller zum Einsatz kommen und somit häufiger für glatte Haut sorgen.
  • Epilierer sind mobil: Modelle mit Akku lassen sich jederzeit und überall einsetzen, sogar unabhängig von der Stromversorgung. Damit sind sie auch ideal für Reisen.
  • Epilieren entfernt keine abgestorbenen Hautzellen: Bei der Enthaarung mit Wachs oder Zuckerpaste werden auch abgestorbene Hautzellen mit entfernt. Bei einigen Krankheiten oder dem Einsatz bestimmter Medikamente, die die Haut empfindlicher werden lassen, können diese Mittel daher nicht verwendet werden. Der Epilierer entfernt lediglich Haare und kann daher in diesen Fällen dennoch zum Einsatz kommen.

Epilieren oder rasieren?

Nach dem ersten Epilieren möchten einige Nutzer doch wieder zum Rasierer greifen - bis, ja bis dann die Stoppeln und die kurzen Abstände zwischen dem Rasieren erneut als lästig empfunden werden. Das Durchhalten lohnt sich aber, denn wie erwähnt wird die Epilation mit der Zeit immer mehr zur Routine und als weniger unangenehm empfunden.

Dennoch gibt es aber Bereiche, in denen die meisten Menschen lieber kein Ziepen möchten. Damit keine unterschiedlichen Geräte zum Rasieren und Epilieren angeschafft werden müssen, empfehlen sich kombinierte Modelle. Bei diesen muss lediglich der Aufsatz gewechselt werden, um die Härchen rasieren oder dauerhafter entfernen zu können.

Bewerten Sie diesen Bericht
[Total: 1 Average: 5]