Die 5 Besten Narbensalben Im Test 2018

Im Laufe eines Lebens wird die menschliche Haut ziemlich in Anspruch genommen. Während strahlende, makellose Haut das Schönheitsideal ist, hat man im Alltag mit Rötungen, Hautunreinheiten und Falten zu kämpfen. Eines der markantesten Hautprobleme sind jedoch Narben.

WIE ENTSTEHEN NARBEN? Narben sind das, was übrig bleibt, wenn die Haut sich selbst repariert. Bei Verletzungen Wie Schnittwunden, Verbrennungen & Co. müssen zerstörte Zellen durch neues Gewebe ersetzt werden. Ein Heilungsprozess, der nur in den wenigsten Fällen makellos endet. Die Narbe bleibt die sichtbare Erinnerung an die vormals beschädigte Haut.

Doch es gibt sie, die effektive Hilfe gegen Narben und Narbenbildung. Im Idealfall beginnt man sofort bei der Entstehung einer frischen Narbe mit der Behandlung. So wird verhindert, dass überhaupt eine sehr auffällige Narbe auf der Haut auftaucht. Doch auch wer diesen Schritt in der Vergangenheit versäumt hat, muss nicht für immer unter seinen Narben leiden. Eine Vielzahl an Produkten ist sowohl für frische als auch ältere Narben entwickelt worden.

Inhaltsverzeichnis

Narbensalben Testberichte

  • Contractubex Narbengel

    Zum Testbericht
  • Empfohlen bei sehr auffälligen und deutlich sichtbaren Narben
  • Sehr gut (1,2)

Auf dem Markt finden sich scheinbar unzählige Produkte zur Narbentherapie. Alle von ihnen sind einer dieser vier Kategorien zugehörig:

  • Narbensalbe: Salben sind die häufigste Form der Narbenpflege. Dank ihrer speziellen Zusammensetzung versorgen Sie die Haut auch mit ausreichend Flüssigkeit und machen die Narbe weicher und geschmeidiger.
  • Narbencreme: Cremes unterscheiden sich nur von ihrer Zusammensetzung von Salben. Bei sehr trockener Haut sollte auf einen hohen Wasseranteil bei der Creme geachtet werden.
  • Narbengel: Gele enthalten Silikone, die sich wie ein Schutzfilm auf die Haut legen. Aufgrund dieser Wirkung werden sie besonders gerne verwendet, wenn sich eine frische Narbe noch im Heilungsprozess befindet.
  • Narbenpflaster: Pflaster sollen durch leichten Druck verhindern, dass frische Narben schwulstig werden. Auch sie sind hauptsächlich bei frischen Narben im Einsatz, können aber auch zur Behandlung von wuchernden Narben herangezogen werden.

INFO: Im Anschluss an unseren Produkttest beantworten wir die häufigsten Fragen rund um das Thema Narben, Narbentherapie und Narbenpflege. Mit diesem Wissen können Sie die richtige Wahl für Ihre individuelle Situation treffen und Ihren Narben den Kampf ansagen.

 

Contractubex Narbengel

Unser Testsieger: Das Narbengel Contractubex von MERZ Pharmaceuticals ist bereits seit 45 Jahren auf dem Markt und noch immer das von Apothekern meist empfohlene und meistverkaufte Narbenprodukt. Auch bei unserem Test konnte Contractubex auf ganzer Linie überzeugen und seinem guten Ruf mehr als gerecht werden.

Für wen eignet sich Contractubex?

Contractubex Narben Gel SalbeDie Behandlung mit Contractubex eignet sich für alle gängigen Narbenformen und wird zusätzlich speziell für die Behandlung von bewegungsstörenden und sehr auffälligen Narben empfohlen. Die Anwendungsgebiete im Detail sind:

  • Operationsnarben
  • Narben nach Schürf-, Schnitt- und Platzwunden
  • Narben durch Verbrennungen
  • Narben durch Verätzungen
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Aknenarben

Contractubex kann sowohl bei frischen Narben während des Heilungsprozesses als auch bei alten Narben zur optischen Verbesserung verwendet werden.

Die Inhaltsstoffe von Contractubex

Das Narbengel Contractubex setzt sich aus einer Reihe an Wirkstoffen und Hilfsstoffen zusammen. Die drei Wirkstoffe sind:

  • Allantoin: Dieser Wirkstoff fördert die Heilung von Wunden. Außerdem verhindert er den Juckreiz, der bei frischen Narben oft entsteht.
  • Zwiebelextrakt: Das Extrakt wirkt entzündungshemmend, abschwellend und anti-bakteriell. Diese Kombination verhindert den Aufbau von wulstigem Narbengewebe.
  • Heparin: Dieser Wirkstoff lockert die Struktur des Gewebes und fördert die Durchblutung. Dieser Effekt funktioniert auch bei bereits älteren, verhärteten Narben.

Die enthaltenen Hilfsstoffe sind:

  • Xanthan
  • Geruchskorrigens
  • gereinigtes Wasser
  • Methyl-4-hydroxybenzoat
  • Macrogol 200
  • Sorbinsäure

Die Zusammensetzung der Hilfestoffe sorgt unter anderem dafür, dass sich das Gel leicht verteilen lässt und tief in die unteren Hautschichten eindringt.

Wie wird Contractubex richtig angewendet?

Das Narbengel Contractubex ist ein vielseitig einsetzbares Produkt, dass je nach Narbenform und betroffenen Körperstelle unterschiedlich angewendet werden kann.

Bei frischen Narben: Die Behandlung mit Contractubex Narbengel beginnt, nachdem sich die Wunde geschlossen hat. Tragen Sie das Gel 1 - 3 mal täglich auf die Körperstelle auf und massieren Sie es sanft ein. Sollten Sie Schmerzen verspüren, verringern Sie den Druck.

Bei älteren Narben: Tragen Sie Contractubex Narbengel 1 - 3 mal täglich auf die Narbe ein und massieren Sie es ein. Eine Anwendung sollte abends erfolgen. Hier wird die Wirkung verstärkt, in dem sie nach dem Auftragen einen Verband anlegen. Über Nacht wirkt das Gel in dieser Form besonders intensiv.

Bei großen Narbenflächen: Weichen Sie das Narbengewebe vor der Behandlung mit einer warmen Kompresse oder einem - nur bei alten Narben - mir einem warmen Vollbad auf. Massieren Sie Contractubex Narbengel auf die komplette Stelle ein. Decken Sie die Stelle im Anschluss mit Frischhaltefolie zu und legen Sie einen Verband an, um die Folie vor dem Verrutschten zu sichern. Bei kleineren Flächen wie er Schulter eignet sich auch die Fixierung mit Pflastern.

Narben an Händen, Füssen und Ellbogen: Alternativ zum Eincremen kann ein wenig Contractubex Narbengel auch in eine Waschschüssel oder ähnliches mit lauwarmen Wasser gegeben werden. Baden Sie Hände oder Füße oder den Arm inklusive Ellenbogen für einige Zeit darin.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Behandlung Contractubex kann in seltenen Fällen zu Nebenwirkungen führen. Dazu zählen:

  • Juckreiz
  • Rötungen
  • Verfärbung der Haut
  • Verdünnung der Haut
  • Ausschlag

Tritt eines diese Symptome bei Ihnen auf, brechen Sie die Behandlung ab und sprechen Sie mit Ihrem Hautarzt. Höchstwahrscheinlich reagieren Sie gegen einen der Inhaltsstoffe von Contractubex allergisch.

Hält Contractubex, was er verspricht?

45 Jahre Erfahrung können nicht irren! Das Contractubex Narbengel überzeugte mit Konsistenz, Einfachheit der Anwendung und natürlich seiner Wirkung. Beim täglichen Auftragen auf die Narbe stellte sich schon bald ein angenehmeres, weicheres Gefühl ein. Nach einigen Wochen begann die Narbe kontinuierlich blasser zu werden. Vier bis fünf Monate dauert es, bis sich die Größe der Narbe verringert und abstehendes Gewebe flacher wird.

Das Gel ist sehr ergiebig, wie lange eine Tube ausreicht hängt natürlich davon ab, wie viele Narben behandelt werden und welche Größe diese haben. Bei einer einzigen, mehrere Zentimeter langen Narbe kommt man mit einer Tube Contractubex Narbengel bei zweimal täglicher Anwendung mehrere Wochen aus. Aufgrund dieser Ergiebigkeit lässt sich auch über das Preis-Leistungs-Verhältnis nichts negatives sagen. Ein rundum gelungenes Produkt zur Narbentherapie!

Unser Fazit

Mit dem Contractubex Narbengel kann man im Kampf gegen Narben nichts falsch machen. Das Gel bewies bei unserem Test eindrucksvoll, warum es seit Jahren der Marktführer in Sachen Narbentherapie ist.

Vorteile

  • Sehr ergiebig
  • Effektive Wirkung
  • Hochwertige Inhaltsstoffe
  • Für frische und alte Narben geeignet
  • Wirkung von unabhängigen Studien bestätigt
  • Von Apothekern empfohlen

Nachteile

  • Keine, wir lieben dieses Produkt!

Kelofibrase Narbencreme Von Sandoz

Zuverlässiges Allroundtalent: Wie der Testsieger ist auch Kelofibrase Narbencreme ein langbewährter Klassiker aus der Apotheke. Zu einem sehr guten Preis reduziert und verhindert diese Creme nicht nur Narben, sondern ist auch für die besonderen Ansprüche stark beanspruchter und empfindlicher Haut ausgelegt. So überzeugte uns die Creme gleich doppelt!

Für wen eignet sich Kelofibrase Narbencreme?

Kelofibrase Sandoz NarbencremeWährend unser Testsieger Contractubex sich besonders an Personen mit auffälligen Narben richtet, ist die Kelofibrase Narbencreme die richtige Wahl bei eher unauffälligen Narben. Sie unterstützt das Gewebe dabei, die Narbe quasi vollständig verschwinden zu lassen. Kelofibrase Narbencreme ist also die optimale Narbenpflege für alle, bei denen ein Produkt wie Contractubex eigentlich zu stark ist.

Neben dem positiven Effekt bei herkömmlichen Narben, wird Kelofibrase Narbencreme besonders gerne bei Dehnungsstreifen angewendet, die durch eine Schwangerschaft oder starke Schwankungen beim Körpergewicht entstehen. Und auch bei Aknenarben ist sie eine ideale Wahl. Außerdem versorgt die Creme abseits von Narben stark beanspruchte Haut mit intensiver Pflege. So können mit Kelofibrase auch rissige Hände oder sehr trockene, aufgesprungene Lippen behandelt werden. Der kleine Preis ist ein Grund mehr, Kelofibrase Narbencreme im Haushalt zu haben, auch wenn gerade keine Narbenbehandlung ansteht.

Die Inhaltsstoffe von Kelofibrase Narbencreme

Die Kelofibrase Narbencreme besteht aus drei Hauptwirkstoffen:

  • Urea Harnstoff
  • Heparin
  • Campher

Die Kombination dieser drei Wirkstoffe setzt drei verschiedene Effekte in Gang:

  • Die Haut wird mit intensiver, wertvoller Feuchtigkeit versorgt.
  • Die Durchblutung der Haut wird intensiv gefördert.
  • Spannungsgefühle werden reduziert.

All diese Effekte stärken den Körper darin, Hautzellen und Gewebe zu reparieren und regenerieren. Gleichzeitig wird die Haut weich und geschmeidig gemacht, was Narben auch optisch wenig stark erscheinen lässt. Der Kelofibrase Narbencreme ist außerdem ein erfrischender Duft beigefügt.

Wie wird Kelofibrase Narbencreme richtig angewendet?

Die Kelofibrase Narbencreme sollte mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen einmassiert werden, bis sie vollständig von der Haut eingezogen ist. Bei größeren Narrenflächen empfiehlt es sich, immer nur eine kleine Fläche einzucremen und diesen Vorgang so oft u wiederholen, bis die ganze Narbenfläche mit der Creme versorgt ist. Bei älteren, verhärteten Narben darf das Massieren etwas kräftiger ausfallen. Die Massage bringt ebenfalls die für die Heilung notwendige Durchblutung in Schwung.
Um den Effekt zu verstärken, kann regelmäßig eine dickere Schicht Creme aufgetragen werden, die über Nacht mit einem Verband abgedeckt wird.

Gibt es Nebenwirkungen?

In seltenen Fällen kann Kelofibrase Narbencreme Rötungen und Juckreiz verursachen. Treten dieses Symptome ein, muss die Anwendung abgebrochen werden. Achten Sie bei Behandlungen im Gesicht darauf, die Creme nicht in der Nähe von Augen und Schleimhäuten aufzutragen. Außerdem darf Kelofibrase Narbencreme nicht bei frische Wunden angewendet werden.

ACHTUNG: Sind Sie eine Frau in der Stillzeit? Dann darf die Kelofibrase Narbencreme nicht auf der Brust angewandt werden.

Kelofibrase Narbencreme ist für Kinder ab einem Jahr geeignet. Bei Anwendungen im Gesicht sollte bei Kleinkindern aber zuerst ein Kinderarzt konsultiert werden.

Hält Kelofibrase Narbencreme, was er verspricht?

Die Kelofibrase Narbencreme ist ein ganz besonderes Produkt. Und gefiel vor allem die Vielseitigkeit der Anwendung, die nicht nur wirksam bei Narben hilft, sondern auch andere Probleme der Haut in Angriff nimmt. Während Kelofibrase nicht unsere erste Wahl bei einer Operationsnarbe oder sehr unauffälligen Narben wäre - für diesen Zweck ist die Creme auch nicht gedacht - lassen sich kleine, gewöhnliche Narben wunderbar damit behandeln. Die Narben beginnen nach wenigen Wochen zu verblassen, die Haut selbst fühlt sich schon vorher spürbar weich und gepflegt an.

Unser Fazit

Die Kelofibrase Narbencreme sollte jeder im Haus haben. Wir haben damit nicht nur eine Narbe verblassen lassen, sondern auch gleich die vom Winter spröden Lippen repariert. Der unschlagbare Preis reduziert das Risiko für alle skeptischen Käufer, die mit Narbencremes noch keine Erfahrung haben, aber eine alte Narbe loswerden wollen. Wir sagen: Probieren Sie es aus!

Vorteile

  • Sehr günstig
  • Doppelter Nutzen auch bei beanspruchter Haut
  • Angenehmer Geruch
  • Ergiebig

Nachteile

  • Nur für unauffällige Narben geeignet

Kelo-Cote Silikon Narbengel

Innovatives Silikongel: Ein Narbengel im modernen Look mit neuen Ideen! Klassisch, als Spray oder speziell für den Sommer, Kelo-Cote hat für jedes Bedürfnis den passenden Helfer gegen frische Narben.

Kelo Cote NarbensalbeFür wen eignet sich Kelo-Cote Silikon Narbengel?

Wie der Name schon sagt ist ist Kelo-Cote ein Silikon Narbengel, dass sich zur Verwendung bei Verletzungen, frischen Narben und etwas ältere Narben eignet. Auch die Bildung wulstiger Narben soll mit dem Gel verhindert werden. Eine Besonderheit ist der Schutzfilm, der sich durch das enthaltene Silikon auf die Narbe legt. Zu den vom Hersteller genannten Anwendungsgebieten zählen:

  • Narben nach ästhetischer Chirurgie wie Brustvergrößerungen
  • Verbrennungen
  • Kaiserschnittnarben
  • Narben nach Operationen
  • Jede Art von frischen Narben

INFO: Das Kelo-Cote Narbengel ist auch noch in einer weiteren Variante erhältlich, die mit einem hochwertigen Lichtschutzfaktor ausgestattet ist. Dieses Narbengel richtet sich an alle, die trotz Narbentherapie den Sommer genießen wollen oder eine Narbe im Gesicht behandeln. Zusätzlich gibt es Kelo-Cote auch als Spray. Dieses ist hilfreich bei Verbrennungen und damit einhergehenden berührungsempfindlichen Narben, die sich für das herkömmliche Auftragen des Gels weniger gut eignen.

Kelo-Cote verspricht drei wirksame Effekte:

  • Abflachen von wulstigen Narben
  • Reduzierung von Rötungen
  • Milderung von Juckreiz und Spannungsgefühlen

Der Hersteller garantiert eine deutliche Verbesserung von Narben, die jünger als zwei Jahre sind. Für Narben älter als zwei Jahre ist das Kelo-Cote Silikon Narbengel NICHT geeignet.

Die Inhaltsstoffe von Kelo-Cote Silikon Narbengel

Im Gegensatz zu vielen anderen Narbenpflegeprodukten besteht Kelo-Cote nur aus zwei Inhaltsstoffen:

  • Polysiloxan
  • Siliciumdioxid

Diese Kombination reicht, um Narben nachweislich flacher, heller und glatter zu machen. Die Wirkung ist durch klinische Studien bestätigt.
Kelo-Cote ist in drei verschiedenen Größen erhältlich. Laut Hersteller reicht die kleinste Größe für die vollständige Behandlung von Narben bis zu einer Größe von 7,5 cm, die mittlere Größe für Narben bis 10 cm und die größte Größe für Narben über 10 cm. Behandeln Sie mehr als eine Narbe, bietet die größte Tube ebenfalls das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wie wird Kelo-Cote Silikon Narbengel richtig angewendet?

Die Behandlung mit Kelo-Cote darf beginnen, sobald die Wunder verheilt ist und eventuelle Fäden entfernt wurden. Achten Sie vor jeder Anwendung darauf, dass die betroffene Hautstelle sauber und trocken ist. Morgens und Abends wird eine dünne Schicht des Gels auf die Narbe aufgetragen. Ein einmassieren ist NICHT notwendig.

Geben Sie dem Gel 5 Minuten Zeit, um einzutrocknen. Es bildet sich eine transparente, wasserfeste Schicht. Diese ist trotz Transparenz leicht sichtbar. Behandeln Sie als Frau eine Narbe im Gesicht, darf die Schicht mit Make-up kaschiert werden. Auch Sonnencreme und ähnliches darf über dem Schutzfilm aus Silikon aufgetragen werden, sobald diese eingetrocknet ist.
Ist die Stelle nach ca. 5 Minuten noch nicht getrocknet, ist das ein Zeichen, dass Sie etwas zu viel Produkt aufgetragen haben. Das überschüssige Gel kann mit einem Kosmetiktuch vorsichtig entfernt werden.
Der Hersteller empfiehlt eine

Anwendungsdauer von 60 - 90 Tagen. Bei etwas älteren Narben kann es mitunter aber auch länger Dauern, bis der maximale Effekt eintritt. Das Kelo-Cote Silikon Narbengel ist auch für Kinder geeignet. Bei kleineren Kindern sollte ein ruhiger Moment genutzt werden, der die Trocknungszeit ermöglicht. Sonst besteht die Gefahr, dass das Kind die Silikonschicht abwischt, bevor diese fest am Körper fixiert ist.

INFO: Kelo-Cote Silikon Narbengel ist eines der wenigen Produkte, die auch im Augenbereich verwendet werden dürfen. Dies ist nur bei erwachsenen Personen zu empfehlen. Reicht Ihre Narbe beispielsweise bis zum Augenlid, dann schließen Sie das Auge und tragen eine hauchdünne Schicht Gel auf. Das Auge muss unbedingt geschlossen gehalten bleiben, bis die Silikonschicht vollständig getrocknet ist. Ist dies geschehen, besteht keine Gefahr mehr, dass Produkt in das Auge kommt. Grundsätzlich sollte bei Behandlungen am Auge mit dem Arzt gesprochen werden. Außerdem empfiehlt sich das Auftragen direkt vor dem zu Bett gehen. Während des Schlafes stört die Silikonschicht auf dem Lid nicht.

Gibt es Nebenwirkungen?

Es sind keine Nebenwirkungen von Kelo-Cote Silikon Narbengel bekannt. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Juckreiz oder Rötungen auftreten, könnte eine allergische Reaktion gegen das Silikon vorliegen. Hier ist es sinnvoll, die Behandlung abzubrechen.

Hält Kelo-Cote Silikon Narbengel, was er verspricht?

Anders als die Klassiker in unserem Test ist das Kelo-Cote Silikon Narbengel ein innovatives Produkt zur Narbentherapie und schneidet nicht weniger gut dabei ab. Der Hersteller gibt transparent Auskunft über die genauen Anwendungsgebiete, die fast ausschließlich frische Narben beinhalten. Der Kunde weiß schon vor dem Kauf genau, woran er ist.

Kelo-Cote ist einfach in der Anwendung. Die 5 Minuten Eintrockenzeit können ein bisschen lästig sein, andererseits erspart man sich das Einmassieren. Der Silikonfilm fühlt sich nicht unangenehm auf der Haut an. Der leichte Druck ist wirksam gegen die Bildung von schwulstigen Narben. Bereits bestehende Narben werden im Laufe von etwa drei Monaten nach und nach abgeflacht.
Besonders gefallen haben uns auch die Produktvarianten mit UV-Schutz oder als Spray. Kelo-Cote macht die Narbentherapie damit etwas flexibler.

Unser Fazit

Das Kelo-Cote Silikon Narbengel überraschte und überzeugte uns mit frischen Ideen. Der Schutzfilm aus Silikon gibt eine Sicherheit, da die frische Narbe von negativen Einflüssen geschützt ist. Und dank Kelo-Cote mit UV-Schutz kann man als Frau auch mit Kaiserschnittnarbe einen Tag im Garten oder am Pool genießen.

Vorteile

  • Einfach in der Anwendung
  • Auch als Spray mit UV-Schutz erhältlich
  • Wasserfest
  • Deutlich sichtbare Wirkung nach 30 Tagen

Nachteile

  • Nicht für Narben älter als 2 Jahre geeignet

Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster

Der kleine Bruder des Testsiegers: Noch einmal Contractubex? Ja! Unseren Testsieger gibt es auch in der Variante als Pflaster für die Nacht. Und das ist mindestens genauso wirkungsvoll wie die Version als Narbengel.

Für wen eignet sich Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster?

Contractubex Intensivpatch fuer die NachtDas Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster ist für alle entstehenden aber auch bereits vorhandenen Narben geeignet. Ganz besonders richtet sich das Narbenpflaster an jene Personen, die wissen, dass sie genetisch bedingt zu wulstiger Narbenbildung neigen. Bereits bestehende, sehr auffällige Narben, können mit dem Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster effektiv behandelt und reduziert werden. Es muss zum Pflaster keine zusätzliche Narbensalbe verwendet werden.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Behandlung nach der Entfernung eines Leberflecks durch den Hautarzt. Nach diesem Eingriff entstehen immer wieder kleine, wulstige Narben. Das Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster beugt dem zuverlässig vor. Hierbei ist wichtig, direkt am Tag des Eingriffes mit der Anwendung des Pflasters zu beginnen und nicht erst abzuwarten, ob eine Narbe entsteht.

Die Inhaltsstoffe von Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster

Das Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster besteht aus zwei der drei Wirkstoffen, die auch dem Contractubex Narbengel seine Wirkung verleihen.

  • Zwiebelextrakt: Das Extrakt bekämpft wirksam die Bildung von Fibroblasten und wirkt entzündungshemmend.
  • Allantoin: Dieser Wirkstoff mindert den Juckreiz frischer Narben, fördert die körpereigene Wundheilung und entfernt abgestorbene Hautschuppen.

Der Vorteil des Pflasters gegenüber Cremes und Gels ist seine Wirkung in zwei Schritten:

  • 1. Der Okklusionseffekt: Das Pflaster ist mit einer oberen Schicht aus Mikro-Luftkissen ausgestattet. Diese sorgen dafür, dass genau die richtige Menge an Feuchtigkeit an der Narbe bleibt .Zudem schützt weiches Schaummaterial das Gewebe vor äußeren Einflüssen wie der Reibung durch Textilien.
  • 2. Inhaltsstoffe in der Haftschicht: Die erwähnten Wirkstoffe des Contractubex Intensivpatch Narbenpflasters befinden sich in der Haftschicht. Diese gibt das Zwiebelextrakt und Allantoin im Laufe der Stunden nach und nach ab. So ist eine stetige Wirkung bis tief in die unteren Hautschichten gewährleistet. Das Pflaster kann bis zu 24 Stunden auf der Narbe haften, ohne seine Wirkung zu verlieren.

Wie wird Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster richtig angewendet?

Jedes Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster hat eine Größe von 12 x 3 cm. Bei kleinen Narben kann das Pflaster zugeschnitten und beispielsweise halbiert werden. Ein Pflaster reicht dann für zwei Anwendungen. Bei sehr großen Narben werden so viele Pflaster wie nötig nebeneinander aufgeklebt.

Auch wenn das Pflaster bis zu 24 Stunden hält, empfiehlt der Hersteller einen Wechsel alle 12 Stunden. So ist die maximale Wirkung garantiert. In den meisten Fällen wir das Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster aber nur in der Nacht verwendet.
Die Anwendung ist dabei kinderleicht:

  • Entnehmen Sie so viele Pflaster aus der Verpackung, wie Sie für die Größe Ihrer Narbe brauchen.
  • Lösen Sie die transparente Folie von der Haftseite und berühren Sie diese Seite nicht mit den Fingern.
  • Legen Sie das oder die Pflaster auf die Narbe und drücken Sie es kurz fest. Nicht zu viel Druck ausüben.
  • Das Pflaster bleibt während des Nacht auf der Narbe, mindestens 6 Stunden.
  • Der natürliche Regenerierungsprozess der Haut ist im Schlaf besonders aktiv.
  • Am Morgen wird das Pflaster entfernt und entsorgt. Es kann NICHT wiederverwendet werden.

Gibt es Nebenwirkungen?

In seltenen Fällen kann es zu Juckreiz, Rötungen und anderen Hautirritationen kommen. Setzen Sie die Behandlung in diesem Fall ab.

Um eine korrekte Behandlung der Narbe ohne Komplikationen durchzuführen, sind folgende Hinweise zu beachten:

  • Das Pflaster darf nicht auf noch nicht vollständig geschlossenen Wunden eingesetzt werden.
  • Das Pflaster darf nicht vor dem Ziehen der Nähte eingesetzt werden.
  • Das Pflaster darf nicht nach Ablauf des Verfallsdatum verwendet werden.
  • Wenn Sie ein Pflaster für kleine Narben halbieren, muss die zweite Hälfte innerhalb von 14 Tagen benutzt werden.Noch besser gleich in der nächsten Nacht.
  • Die Pflaster sind NICHT für Kinder unter 3 Jahren geeignet.

Contractubex Narbenpflaster IntensivpatchHält Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster, was er verspricht?

Die Narbenpflaster Contractubex Intensivpatch sind praktisch! In Sekundenschnelle an der Narbe angebracht, spart man sich das Einmassieren, Frischhaltefolie und Verbände. Man muss danach nur mehr ins Bett gehen und seine Narben im Schlaf in aller Ruhe heilen lassen. Etwa 3 Monate dauert die vollständige Behandlung.

Nicht ganz so gut geeignet sind die Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster bei großen Narben, die mehr als ein Pflaster verlangen um vollständig abgedeckt zu werden. Das macht nicht nur die Anwendung etwas mühsamer, sondern wird schnell auch recht kostspielig, weil alle Pflaster einer Packung dadurch in nur wenigen Tagen verbraucht sind. Bei kleinen Narben wiederum ist die Möglichkeit zum Halbieren des Pflasters praktisch und spart Geld. Wenn Sie eine große Narbenfläche behandeln wollen, greifen Sie lieber zum Testsieger Contractubex Narbengel und verwenden Sie es nachts zusammen mit einem Verband. So kreieren Sie quasi Ihr eigenes, überdimensionales Narbenpflaster.

Unser Fazit

Wer Probleme mit schwulstiger Narbenbildung hat, wird früher oder später auf die Contractubex Intensivpatch Narbenpflaster treffen und damit eine gute Wahl machen. Vor allem bei Narben, die nur ein Pflaster oder sogar weniger brauchen, sind sie nicht nur wirksame sondern auch sehr praktische Helfer.

Vorteile

  • Praktisch und einfach in der Anwendung
  • Wirkstoffe können nicht weggewischt werden
  • Schaumstoff schützt das Narbengewebe
  • Ideal bei der Neigung zu schwulstigen Narben

Nachteile

  • Teurer als andere Produkte
  • Bei großen Narben daher sehr kostspielig

Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller

Gel mit dem gewissen Extra: Das Bepanthen Narben-Gel kommt mit einem integrierten Helfer, einem Massage-Roller. Dieser soll das Narbengewebe perfekt auf die Wirkung des Gels vorbereiten.

Für wen eignet sich Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Rolle?

Bepanthen Narbengel mit Massage RollerDas Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Rolle ist für die Behandlung von frischen Narben sowie für alle Narben, die noch rot und erhaben sind. Das ist meist bis zu 2 Jahren nach der ursprünglichen Verletzung der Fall. Das Bepanthen Narben-Gel ist für alle Ursachen von Narben geeignet, darunter:

  • Operations-Wunden
  • Schnittwunden
  • Verbrennungen

Weniger geeignet ist das Gel bei Aknenarben und Dehnungsstreifen.

Die Inhaltsstoffe von Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller

Das Bepanthen Narben-Gel ist vollständig frei von Parfüm und Konservierungsstoffen. Für die Wirkung verantwortlich sind folgende Inhaltsstoffe:

  • Dimethicon
  • Crosspolymer
  • Aqua
  • Pentylene Glycol
  • Dexpanthenol
  • Dimethiconol
  • Tetrasodium Glutamate Diacetate
  • Citric Acid

Mit diesen Inhaltsstoffen baut Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller auf drei Wirkprinzipien auf. Diese sind:

  • Massage-Roller: Vor dem Auftragen wird das Narbengewebe mit dem Roller massiert. Das fördert die Durchblutung und baut überschüssige Kollagenfasern ab. Diese führen sonst zu starker Narbenbildung.
  • Silikon: Das Silikon dient als Schutzfilm für die neu entstandenen Hautzellen.
  • Dexpanthenol: Dieser Stoff sorgt dafür, dass das Narbengewebe mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist. So wird der Heilungsprozess optimiert.

ACHTUNG! Der Massage-Roller darf nur angewendet werden, wenn die Narbe bereits seit mehr als einem Monat geschlossen ist! Vor dieser Zeit wird NUR das Narben-Gel ohne vorherige Massage aufgetragen

Wie wird Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller richtig angewendet?

Im nachfolgenden behandeln wir die korrekte Anwendung von Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller, nachdem die Narbe bereits über einen Monat geschlossen ist.

Für das beste Ergebnis erfolgt die Anwendung zweimal täglich, in zwei einfachen Schritten:

  • Schritt 1: Massieren Sie mir dem Massage-Rolle die Narbe und das umliegende Gewebe für einige wenige Minuten. Fügen Sie dabei sanften Druck aus und massieren Sie erst an den Rändern der Narbe entlang. Massieren Sie im Anschluss quer über die Narbe. Wiederholen Sie diese zwei Vorgänge für 2 – 3 Minuten.
  • Schritt2: Nach Beendigung der Massage wird das Bepanthen Narben-Gel mit den Fingern aufgetragen. Massieren Sie es leicht ein, bis nur mehr ein dünner Film zurückbleibt. Lassen Sie diesen kurz eintrocknen, bevor Sie sich ankleiden, um zum einen Flecken auf den Textilien zu vermeiden und zum anderen sicherzustellen, dass genug Produkt auf der Narbe bleibt.

INFO: Behandeln Sie mit dem Bepanthen Narben-Gel eine Narbe im Gesicht, kann nach der vollständigen Eintrocknung ganz regulär Make-up aufgetragen werden.

Gibt es Nebenwirkungen?

Es sind keine Nebenwirkungen von Bepanthen Narben-Gel bekannt. Eine Ausnahme bilden in Einzelfällen Überempfindlichkeitsreaktionen. Um die Heilung Ihrer Narbe nicht selbst im Weg zu stehen, achten Sie bitte unbedingt darauf, den Massage-Roller erst zum richtigen Zeitpunkt - ein ganzes Monat nach der Wundschließung - zu benutzen. Bei einer zu frühen Nutzung können sonst Folgeschäden am Gewebe entstehen.

Hält Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller, was er verspricht?

Der integrierte Massage-Roller macht das Narben-Gel von Bepanthen zu einem innovativen Produkt, dass aktuell auf dem Markt einzigartig ist. Um die volle Wirkung ausschöpfen zu können, ist es wichtig, die Narbe gut erreichen zu können. Das Massieren an Schulter oder Rücken ist mitunter schwierige, hier muss eine andere Person um Hilfe gebeten werden.

Ansonsten ist der Massage-Roller ein echter Helfer. Eine gute Durchblutung war schon immer entscheidend für den natürlichen Heilungsprozess der Haut. Der Roller schafft gefühlt mehr, als es eine Massage per Hand kann. Wie von Produkten aus dem Hause Bepanthen gewohnt, ist das Narben-Gel ein zuverlässiger Schutz und wirkt vor allem bei frischen Wunden. Seine Wirkung ist mit dem Kelo-Cote Silikon Narbengel zu Vergleichen, welches in unserem Test eine Spur besser abschnitt. Doch auch das Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Rolle weiß zu überzeugen und hilft der Haut gekonnt, Narben weitgehend verschwinden zu lassen.

Unser Fazit

Das letzte Produkt in unserem Test hat ebenfalls voll seine Wirkung gezeigt. Der Massage-Roller ist eine gute Idee und sorgt dafür, dass die Förderung der Durchblutung nicht vernachlässigt wird. Mit Produkten von Bepanthen wird hier einmal mehr keine schlechte Wahl getroffen - zumindest bei frischen Narben.

Vorteile

  • Innovativer Massage-Roller
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hochwertige Inhaltsstoffe
  • Silikonschicht lässt sich überschminken

Nachteile

  • Massage nicht an allen Körperstellen gut möglich
  • Nur für relativ frische Narben

Häufige Fragen Zu Narbensalben Und Narbenpflege

Verbrennung NarbeNarben sind meist eine sichtbare Erinnerung an eher unschöne Momente: Unfälle, Verletzungen oder Operationen. Damit Sie nicht unter alten oder zukünftigen Narben leiden müssen, haben wir hier alle wichtigen Informationen zum Thema zusammengefasst. Mit diesem Wissen lassen sich alte Narben reduzieren und neue Narben verhindern.

Wie entstehen Narben?

Narben entstehen bei Verletzungen der Haut. Zu diesen Verletzungen zählen unter anderem:

  • Schnittwunden
  • Quetschwunden
  • Bisswunden
  • Verbrennungen
  • Verbrühungen
  • Verätzungen

Tritt eine Verletzung auf, beginnt der Körper mit der Heilung. Während im Inneren des Körpers Verletzungen, die beispielsweise bei Operationen entstehen, vollständig geheilt werden können, bleibt auf der Haut fast immer eine Narbe zurück. Eine Ausnahme bilden oberflächliche Verletzungen, die nur die Oberhaut, Epidermis genannt, betreffen. Sobald die Verletzung tiefer geht und die Lederhaut, Dermis genannt, erreicht, bildet sich eine Narbe.

Welche Narbenformen gibt es?

Narbe ist nicht gleich Narbe. Sie unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe, sondern können auch in mehrere medizinische Kategorien unterteilt werden. Neben der regulären, so gut wie körperlich möglich verheilten Barbe, gibt es auch drei Varianten, die als problematisch und nicht vollständig geheilt gelten:

  • Eingesunkene Narbe: Diese Narbe liegt unter dem Hautniveau und wirkt wie ein Krater. Sie entsteht, wenn nicht genug neues Bindegewebe produziert werden kann, um die Wunde vollständig zu schließen.
  • Erhabene Narbe: Diese Narbe liegt über dem Hautniveau. Anders als bei der eingesunkene Narbe, wird hier zu viel Bindegewebe produziert. Dieser Form der Narbe taucht oft auf, wenn die Wunde während der Heilung nicht ausreichend geschont wird.
  • Wuchernde Narbe: Wuchernde Narben werden auch Keloide genannt. Wie bei der erhabenen Narbe kommt es zu einer Überproduktion von Bindegewebe, das aber auch auf die gesunden Hautstellen rund um die Wunde übergreift. Die Neigung zu diesen Wunden wird meist vererbt und tritt bei jungen Frauen und Menschen mit dunkler Hautfarbe am häufigsten auf. Vor allem der Brustbereich und die Schultern sind davon betroffen.

Hilft eine Narbensalbe auch gegen Schwangerschaftsstreifen?

Schwangerschaftsstreifen behandelnJa, Produkte zur Narbenpflege haben sich als wirksames Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen und Dehnungsstreifen bewiesen. Im Prinzip sind auch Dehnungsstreifen Narben, die durch die Beschädigung des Bindegewebes entstehen. Das passiert nicht nur in der Schwangerschaft, sondern auch bei Wachstumsschüben in der Pubertät, bei starken Gewichtsschwankungen oder bei einer Therapie mit Kortison.

Sind Sie gerade schwanger oder bemerken Sie das Entstehen von Dehungstreifen? Dann beginnen Sie unverzüglich mit der regelmäßigen Anwendung mit einem Narbengel. Frisch entstandene Dehnungsstreifen lassen sich nämlich am wirkungsvollsten behandeln.

Wie macht man die Kaiserschnittnarbe unsichtbar?

Mehr als 30 % aller Babys kommen in Deutschland per Kaiserschnitt auf die Welt. Unschöner Nebeneffekt des jungen Mutterglücks ist die dabei entstehende Kaiserschnittnarbe. Auch mit dem Stress, denn ein Neugeborenes in den Alltag bringt, darf die Narbenversorgung am Bauch der Mutter nicht vernachlässigt werden. Beginnen Sie direkt nach dem Entfernen der Nähte oder Klammern mit der regelmäßigen Behandlung durch eine Narbencreme. Nur so ist gewährleistet, dass die Kaiserschnittnarbe möglichst unsichtbar wird. In der Regel sollte die Behandlung mindestens 3 Monate, teilweise auch 6 Monate lang erfolgen.

Wie werden Narben im Gesicht behandelt?

Eine operativer Eingriff oder eine Verletzung im Gesicht und die dabei entstehenden Narben sind eine ganz besondere Herausforderung. Die Narbe kann nicht durch Kleidung kaschiert werden und stellt vor allem für Frauen - aber auch für Männer - eine schwere Belastung dar. Umso wichtiger ist es, gewissenhaft eine Therapie mit einer Narbensalbe durchzuführen. Der empfindliche Augenbereich muss dabei ausgespart werden. Haben Sie eine Narbe, die dicht am Auge liegt, dann sprechen Sie bitte vor der Behandlung mit Ihrem Hautarzt.

Bei intensiv sichtbaren Narben ist eine Behandlung mit einer Narbensalben nicht immer ausreichend. Während an anderen Körperstellen die Betroffenen mit einer verblassten Narbe gut leben können, gelten für das Gesicht immer andere Regeln. Hier gibt es alternative Methoden, beispielsweise mit Laser. Ein Hautarzt gibt gerne Auskunft. Bei schwerer Narbenbildung, die ganz offensichtlich den psychischen Zustand des Betroffenen negativ beeinflusst, werden solche Behandlungen häufig auch von der Krankenkasse übernommen und gelten nicht als rein kosmetisch.

Können auch alte Narben noch behandelt werden?

Viele Narbensalben zielen vor allem darauf ab, die Haut während des Heilungsprozesses zu unterstützen und Narben gar nicht erst entstehen zu lassen. Trotzdem können die Narbencremes aus unserem Test auch für ältere und erhärtete Narben verwendet werden. Hierbei hat die Methode den größten Erfolg gezeigt, das Gel am Abend großzügig auf die betroffene Stelle aufzutragen und danach mit Klarsichtfolie abzudecken. Die Folie kann mit Pflastern fixiert werden. Über Nacht arbeitet die Creme und kann dank der Folie nicht verrutschen oder abgewischt werden.

Dürfen Narbensalben bei Kindern angewandt werden?

Generell spricht nichts gegen eine Behandlung von Kindern ab dem Kleinkindalter. Integrieren Sie die Behandlung in den Alltag Ihres Kindes und achten Sie zu Beginn auf etwaige allergische Reaktionen wie Hautausschlag. Aufgrund kindlichen Tobens empfiehlt sich das Anwenden der Creme vor allem am Abend vor dem zu Bett gehen. Sämtliche Verletzungen bei Kindern unter einem Jahr müssen in permanenter Absprache mit dem Kinderarzt behandelt werden. Hier empfiehlt es sich NICHT einfach selbst zu einer Narbensalbe aus der Apotheke oder Drogerie zu greifen. Der behandelnde Arzt wird das richtige Mittel für das jeweilige Baby verschreiben.

Sind Narben Gefährlich Und Wie Kann Man Sie Vermeiden?

Befindet sich eine Narbe direkt auf einem Gelenke, kann diese unter Umständen die Bewegungsfreiheit einschränken. Auch Spannungsgefühle treten dann auf.

Gefährlich werden eher die psychologischen Effekte, die unschöne und offen sichtbare Narben verursachen können. Während bei Männern eine Narbe die gefühlte Attraktivität sogar steigern kann und nach vielen Aussagen oft interessanter macht, leiden Frauen besonders unter Narben, vor allem im Gesicht. Eine Behandlung mit einer wirksamen Narbensalbe steigert das Selbstbewusstsein und erleichtert den betroffenen Frauen ihren Alltag enorm. Die letzten Rückstände einer unauffällig gewordenen Narbe können in Anschluss mit Make-up vollständig verdeckt werden.

SchürfwundeWie vermeidet man Narben bei Schürfwunden?

Hautabschürfungen sind die oberflächlichste Form der Hautverletzung. Vor allem Kinder haben oft aufgeschlagene Knie, bei Erwachsenen treten Schürfwunden meist bei leichten Sportverletzungen wie einem Sturz vom Fahrrad oder mit den Inline-Skates. Um Schürfwunden richtig heilen zu lassen, muss der verletzte Bereich zuerst mit einem Desinfektionsmittel gereinigt werden. Das verhindert Infektionen durch Schmutzpartikel, die vor allem auf dem Asphalt vermehrt vorhanden sind. Danach folgt das Aufkleben eines Pflasters oder Verbandes.

Die Wunde nässt zuerst und bildet dann Wundschorf. Sobald dieser abfällt, beginnt der Körper mit der Narbenbildung. Um die Heilung zu fördern und optisch sichtbare Narben zu verhindern, müssen Sie exakt zu diesem Zeitpunkt mit der Behandlung mit einem der von uns getesteten Narbenpflegeprodukten beginnen.

Wie vermeidet man Narben bei Schnittwunden?

Eine Schnittwunde sollte ab einer bestimmten Größe auf jeden Fall von einem Arzt untersucht werden. Nach einer gründlichen Reinigung entscheidet er, ob genäht werden muss. Das gleiche gilt für Platzwunden, die durch Stürze oder Schläge entstehen.
Die Narbenbehandlung bei diesen Wunden beginnt mit dem Ziehen der Fäden bzw. dann, wenn der Wundschorf vollständig gelöst ist. Anders als bei den oberflächlichen Schürfwunden, werden die Narbensalben in solchen Fällen mehrere Wochen bis Monate eingesetzt. Nur durch die regelmäßige und gewissenhafte Anwendung lassen sich unschöne Narben vermeiden.

TIPP: Stellen Sie sich den Wecker oder richten Sie eine tägliche Erinnerung auf Ihrem Handy ein, um die Behandlung mit der Creme nicht zu vergessen.

Wie vermeidet man Narben nach einer Operation?

Die Schnittwunden, die durch eine Operation entstehen, unterscheiden sich von Wunden durch Unfälle und Verletzungen vor allem dadurch, dass sie sehr gerade und sauber sind. Wichtig im Heilungsprozess ist die richtige Nachversorgung der Wunde. Damit die Narbe so elastisch und blass wie nur möglich wird, gibt es einige praktische Tipps:

  • Nehmen Sie in den Wochen nach der OP kein Bad, sondern nur Duschen.
  • Cremen Sie die Narbe selbst und die Haut rund um die Narbe mit einer Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 ein, wenn Sie in die Sonne gehen. Das gilt für das komplette Jahr nach der Operation, da sich das Narbengewebe durch die UV-Strahlung der Sonne dunkel verfärben kann. Von einem Besuch im Solarium sollte abgesehen werden.
  • Tragen Sie in den ersten Wochen luftige, leichte Kleidung, die nicht am Narbengewebe reibt.

Diese Tipps - in Verbindung mit der regelmäßigen Anwendung einer Narbensalbe Ihrer Wahl - helfen dabei, eine Operation möglichst ohne schlimme Narben zu überstehen. Ihr behandelnder Arzt gibt Ihnen gerne weitere Informationen zu Ihrer speziellen Situation.

Wie vermeidet man Narben bei Verbrennungen und Verbrühungen?

Bei Verbrennungen unterschiedet man zwischen drei verschiedenen Graden:

  • Verbrennungen 1. Grades: Hier ist nur die oberste Hautschicht betroffen. Die Haut rötet sich, spannt und schmerzt. Beispiele hierfür sind regulärer Sonnenbrand und kleinflächige Verbrennungen mit heißem Wasser bei Erwachsenen. Es entstehen keine Narben. Die betroffene Haut muss gekühlt und mit Feuchtigkeitscreme versorgt werden. Bei Sonnenbrand empfiehlt sich die Verwendung spezieller After Sun Cremes.
  • Verbrennungen 2. Grades: Die Verbrennung reicht bis in die tieferliegenden Hautschichten. Es bilden sich Blasen, die betroffenen Stellen Schmerzen sehr und es können offene Wunden entstehen. Bei der Heilung entstehen häufig Narben. Verbrennungen zweiten Grades sind auch bei schwerem Sonnenbrand möglich!
  • Verbrennungen 3. Grades: Die Verbrennung geht bis in die unterste Hautschicht, die Nervenenden werden zerstört und die Hautzellen sterben ab. Die Haut kann nicht mehr repariert werden. Verbrennungsopfer werden dank moderner Medizin meist mit Hauttransplantationen versorgt.

ACHTUNG: Suchen Sie bei einer Verbrennung zweiten Grades, auch durch Sonnenbrand, unbedingt einen Arzt auf!

Bei Verbrennungen kann mit der Narrenbehandlung begonnen werden, sobald die Blasen verschwunden sind und sich eine neue Hautschicht bildet. Die Behandlung mit einer Narbencreme dauert mindestens mehrere Wochen. Je nach Schwere der Verbrennung ist eine regelmäßige Rücksprache und Kontrolle beim Arzt zum empfehlen.

Tattooentfernung NarbenbehandlungWie vermeidet man Narben nach der Laserentfernung eines Tattoos?

Unüberlegte Tätowierungen müssen nicht mehr für die Ewigkeit sein. Moderne Behandlungen mit Laser erlauben die vollständig Entfernung der Tattoofarbpigmente in mehren Sitzungen. Die Hitze des Lasers wird dabei möglichst hautschonend eingesetzt, trotzdem ist eine Narbenbildung nicht auszuschließen. Zwischen den Sitzungen lohnt es sich also, bereits präventiv eine Narbensalbe aufzutragen. Nur so ist sichergestellt, dass Anstelle des ungeliebten Tattoos keine ebenso ungeliebten Narben treten.

Gibt Es Alternative Behandlungsmethoden Bei Narben?

Ultraschall gegen NarbenBei dem in unserem Test vorgestellten Produkten handelt es sich um Möglichkeiten zur nicht-invasiven Narbentherapie. Darunter fallen alle Arten von Salben, Cremes, Gels, Patches und Folien. Ebenfalls eine nicht-invasive Behandlung ist der Therapeutische Ultraschall. Bei dieser Methode wird ebenfalls Narbensalbe aufgetragen und gleichzeitig mehrmals wöchentlich in einer Arztpraxis der Ultraschall an der betroffenen Stelle durchgeführt.

Die Schwingungen der Ultraschallwellen helfen dabei, das Gel tief in die unteren Hautschichten zu bringen. Das Ergebnis ist eine effektivere Wirkung, die vor allem bei älteren, verhärteten Narben eingesetzt wird. Der Therapeutische Ultraschall wird meist über einen Zeitraum von 5 Wochen eingesetzt. Pro Woche kommt es zu 3 Behandlungen beim Arzt. Die Methode ist dadurch zeitintensiv, aber äußerst wirksam. Die Behandlung mit dem Ultraschall-Gerät ist vollkommen schmerzfrei.

Zusätzlich gibt es auch noch die Methoden der invasiven Narbentherapie. Dazu zählen Narbenentfernungen durch:

  • Laser-Thearpie
  • Unterspritzungen
  • Kryotherapie / Kältetherapie
  • Dermabrasion / Schleifung der Haut

Welcher dieser Methoden für Ihre spezielle Narbe geeignet kann mit dem Hautarzt besprochen werden. Die invasiven Behandlungen sind mitunter kostenintensiv. Wenn die Narbe jedoch an einer gut sichtbaren Stelle ist und nachgewiesen einen negativen Einfluss auf die Psyche hat, werden die Kosten häufig ganz oder teilweise von der Krankenkasse übernommen. Vor allem bei Narben im Gesicht ist dies oft der Fall.

Was passiert genau bei einer Dermabrasion?

Eine Dermabrasion-Behandlung wird vor allem Personen mit starken Aknenarben nahegelegt. Es handelt sich dabei um ein Abschleifen der Haut. Mit einem schnell rotierenden Schleifknopf trägt ein plastischer Chirurg die oberen Hautschichten ab. Je nach Einschätzung des Arztes geschieht dieser Vorgang unter lokaler Betäubung oder Vollnarkose. Die Dermabrasion ist ein operativer Eingriff, mit allen Risiken, die vor allem eine Narkose mit sich bringen. Gute plastische Chirurgen klären vertrauensvoll über alle Risiken und Behandlungsschritte auf. Als Patient gilt es, sich genau auf die Anweisungen des Arztes zu halten. So dürfen beispielsweise einige Medikament in den Wochen vor der Dermabrasion nicht eingenommenen werden, darunter auch die Anti-Baby-Pille und Aspirin.

Was passiert genau bei der Kryotherapie?

Kryotherapie - auch Kältetherapie genannt - wird für viele kosmetische Behandlungen eingesetzt. So gilt das Verfahren beispielsweise als effektives Mittel zur Fettreduktion oder bei Cellulite. Anders als die Dermabrasion, die vor allem bei Aknenarben zum Einsatz kommt, eignet sich die Kryotherapie bei wuchernden, auffälligen Narben. Auf das Narbengewebe wird kontrolliert flüssiger Stickstoff oder flüssiges Kohlendioxid aufgetragen. Bei besonders schweren Narben können die eiskalten Flüssigkeiten auch per Kanüle direkt in das Narbengewebe geleitet werden. Die Kälte lässt das Gewebe absacken. Der behandelnde plastische Arzt kann danach eine Reihe an weiteren Behandlungen durchführen, die wulstige Narben wieder glatt und unauffällig machen.

Wodurch entstehen Aknenarben?

Teenager aber auch Erwachsene leiden unter Akne. Narben entstehen nicht nur dann, wenn man versucht, die oft tiefliegenden Pickel auszudrücken (nicht zu empfehlen!), sondern auch bei der Abheilung dieser durch den Körper. Nicht jeder von Akne Betroffene wird davon auch Narben bekommen, entscheidend ist vor allem die genetische Veranlagung sowie die Körperstellen, an denen die Akne besonders ausgeprägt ist.

Wie können Aknenarben behandelt werden?

Aknenarben werden mit den gleichen Methoden behandelt, wie auch jede andere Narbe. Je nach Ausprägung werden dafür die von uns vorgestellten Narbensalben, also auch invasive Methoden gewählt.

INFO: Akne tritt besonders häufig am Kinn und Wangen auf. Männer mit Aknenarben bedienen sich oft des einfachen Tricks, sich einen Vollbart wachsen zu lassen. Schon sind die Aknenarben sicher versteckt.

Schnelle SOS-Hilfe: Wie lassen sich Narben mit Make-up verdecken?

SOS Narben Make UpSie stecken mitten in Ihrer Behandlung einer Narbe und es steht ein wichtiger Termin an? Egal ob Vorstellungsgespräch, Hochzeit oder Urlaub im Bikini - die meisten Narben können mit dem richtigen Make-up vorübergehend unsichtbar gemacht werden. Bei kleineren, helleren Narben reicht oft schon ein herkömmlicher Concealer aus der Drogerie. In flüssiger oder cremiger Form dient er dazu Augenringe und kleine Makel wie Pickelchen und Rötungen abzudecken. Der Abdeckeffekt funktioniert auch bei manchen Narben. Tupfen Sie den Concealer auf die betroffene Stelle und verblenden Sie ihn mir den Fingern oder einem Make-up-Schwämmchen oder Pinsel. Damit der Concealer an seinem Platz bleibt, wird er danach mit Puder fixiert.

Bei dunklen, größeren Narben muss zur sogenannten Camouflage Schminke gegriffen werden. Diese hochpigmentierten und zuverlässig deckenden Produkte werden auch von professionellen Make-up Artists bei Filmen, Fotoshoots und im Theater verwendet. Sie sind in speziellen Fachgeschäften und auch im Internet erhältlich, beispielsweise von der Firma Kryolan. Ihre Deckkraft ist so hoch, dass sie sogar Tätowierungen verschwinden lassen. Camouflage ist in flüssiger und cremiger Form erhältlich. Wichtig dabei ist, den eigenen Hautton zu treffen. Ist das Make-up zu dunkel oder zu hell, verschwindet zwar die Narbe, jedoch tritt an ihre Stelle ein auffälliger Fleck, der nicht zum Rest der Haut passt.

Gibt es ein Hausmittel gegen Narben?

Echte Hausmittel gegen Narben gibt es nicht. Immer wieder auftauchende Tipps, wie rote Narben mit Zitronensaft zu bleichen, können der Haut sogar mehr schaden als nutzen. Nie verkehrt ist allerdings, eine geschlossene Narbe mit Feuchtigkeit zu versorgen, um das Gewebe geschmeidig zu halten. Die in unserem Test vorgestellten Produkte sorgen ausreichend dafür. Wer aber glaubt, noch eine Extraportion Pflege zu benötigen, kann dies mit folgenden natürlichen Helfern tun:

  • Aloe Vera
  • Vitamin-E-Öl
  • Kakaobutter

Bewerten Sie diesen Bericht
[Total: 6 Average: 5]